Originalansicht: Pokémon GO - So werft Ihr einen perfekten Curveball (natürlich mit Übung!)

Bei Pokémon GO ist es wichtig so viele Erfahrungspunkte wie möglich zu sammeln, um so dann im Level aufzusteigen um der beste Pokémon Trainer zu werden. Eine Möglichkeit ist das werfen von Curvebällen, denn bei der Menge an Pokébällen die man wirft summieren sich schnell die Punkte für einen guten Wurf. Wie Ihr mit ein wenig Übung in Pokémon GO den perfekten Curveball werfen kann erklären wir euch in diesem Ratgeber.


Wenn man dem User LollipopKABOOM glauben darf, ist das Ganze sogar sehr einfach. Er belegt es sogar quasi mit einer grafischen Formel die den Vorgang sehr gut erklärt. Mit dieser Anleitung ist es zumindest schwer, noch einmal einen Curveball ins Leere zu werfen. Für einen Curveball der dann aber auch mehr als 10 Punkte bringt muss man trotzdem noch ein wenig üben.

Als erstes ist natürlich die Drehung für den Curveball wichtig. Werft Ihr von der linken Seite des Bildschirms muss der Pokéball gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, seid Ihr hingegen gewohnt den Ball von der rechten Seite des Screens zu werfen müsst Ihr ihn mit dem Uhrzeiger drehen. Hat man den Ball so zum Drehen gebracht folgt Schritt Zwei.


Denkt euch nun, wie oben auf dem Bild zu sehen, eine Linie die am äußeren weißen Kreis entlang geht und zwar am besten an dem Punkt, der wie durch die zweite Linie markiert, an einer Stelle liegt an der diese beiden Linien Schnittstellen im 90 Grad Winkel bilden. Die Größe des weißen Kreises variiert je nach virtueller Entfernung des Pokémon, aber der Vorgang bleibt derselbe. Wischt an dieser Linie schnell entlang zu Punkt Drei.

Nehmt den Finger vom Pokéball, wenn dieser sich unterhalb des Mittelpunktes des Kreises befindet. Da ein Kreis im anderen liegt ist es egal ob Ihr auf den weißen Kreis außen achtet, oder auf den farbigen Kreis der im inneren immer kleiner wird. Mit dieser Technik sollte so ziemlich jeder Curveball sein Ziel treffen und die Wahrscheinlichkeit verringern, dass sich das Pokémon befreit.

Damit man auch weitere Punkte bekommt, wie zum Beispiel für einen tollen Wurf, ist natürlich auch ein wenig mehr Übung und Timing von Nöten. Man sollte dann schon den farbigen Kreis sehr gut treffen, und vor allem wenn dieser dann am besten auch noch klein ist.

Meinung des Autors: Dieser Trick funktioniert recht gut um einen Curveball ins Ziel zu bringen. Für einen Wurf mit hoher Punktzahl brauchts aber natürlich trotzdem Übung. Wie gut klappt es bei euch? ;)