Originalansicht: Telegram: WhatsApp-Konkurrent kann jetzt Video-Telefonate - oder auch nicht

Wer an Videotelefonate denkt, denkt fast unweigerlich an Skype oder als Apple-Nutzer vielleicht auch an FaceTime. Doch inzwischen gibt es auch andere Wege, um mit paralleler Bildübertragung zu telefonieren. Der neueste stammt von Telegram, doch offenbar sind noch nicht alle Plattformen dabei


Telegram ist eine gute Alternative zum übermächtigen, aber auch umstrittenen WhatsApp. Die Anwendung versucht die Anwender auch dadurch zu überzeugen, dass es immer wieder neue Funktionen gibt. Davon profitieren auch die Nutzer von Windows Phone beziehungsweise Windows 10 Mobile, denn selbst diese inzwischen vom Aussterben bedrohten Betriebssysteme werden regelmäßig mit Updates versorgt.

Und dieses Mal sind die Besitzer entsprechender Geräte ganz weit vorn dabei, denn die entsprechende Universal App wurde jetzt in der Version 1.1 veröffentlicht, die eben auch die sogenannte Videotelefonie unterstützt. Auch in der Desktop-Version der App sind ab sofort Gespräche mit zeitgleicher Videoübertragung möglich, sofern das entsprechende Update installiert wurde.

Bei Android sowie iOS von Apple ist die neue Funktion hingegen noch nicht angekommen. Hier gibt es bislang nur die Möglichkeit, herkömmliche Telefonate zu führen, was sich aber sicher in Kürze ändern wird. Sobald das der Fall ist, werden wir in einem Update darüber informieren.

Meinung des Autors: Vor allem bei weit auseinander lebenden Familien erfreuen sich Videotelefonate großer Beliebtheit. Diese Möglichkeit gibt es jetzt auch mit dem Messenger Telegram, der auch auf einem herkömmlichen PC genutzt werden kann. Aktuell kann es aber sein, dass die entsprechenden Versuche scheitern, denn einige Systeme sind noch außen vor.