Originalansicht: Kodi Ratgeber: Eigene Rips von DVDs und Blu-Rays als Filme Datenbank unter Android anlegen

Viele ziehen sich Ihre Filme von DVD und Blu-Ray als Dateien auf externe Medien und wollen diese dann über Kodi einlesen. So kann man jederzeit auf die Filme zugreifen und es sieht auch noch recht schick aus. Allerdings scheitert so mancher Neuling an der Umsetzung des Vorhabens und bricht die Einrichtung am Smartphone, Tablet, Smart TV oder wo auch immer ab. Wie man auch unter Android ganz leicht seine Filme in einer Datenbank in Kodi anlegen kann zeigen wir in diesem Ratgeber.


Wenn man die Filme ohnehin von seinen heimischen Vorlagen zieht sollte man auch gleich ein wenig Vorarbeit leisten und jeden Film in einen Ordner packen der wie der Film heißt, und das am besten mit Datum. Der Name der Datei ist dann quasi egal.


Für den Test wurde der Filme „Solo für Zwei“ als SFZ gerippt und in einen Ordner mit dem Namen „Solo für Zwei (1984)“ gepackt. So sollte man mit allen Filmen verfahren, es sieht nicht nur schöner aus.


Geht nun zum Reiter „Filme“. Für den Ratgeber wurde übrigens der Estuary Standard-Skin verwendet, es kann also bei Euch durchaus anders aussehen. Wenn alle Stricke reißen stellt Ihr den Skin für das Einrichten ein und später wieder auf Euren Favoriten um.


Geht dann auf „Videos hinzufügen…“ und sucht über den File Browser unter „Videoquelle hinzufügen“ den Ordner mit den Filmen, in unserem Fall heißt dieser „Video“. Es ist dabei egal ob die Dateien im internen Speicher am Smartphone, auf einer Speicherkarte oder vielleicht auf einer externen Festplatte am Smart TV, Fire TV, Shield TV oder wo auch immer liegen.


Wenn Ihr dies bestätigt habt stellt Ihr unter „Dieser Ordner beinhaltet“ natürlich „Filme“ ein und aktiviert weiter unten noch „Filme liegen in getrennten Ordnern…“. In den Einstellungen könnt Ihr dann noch die Sprache für die Einträge die wenn möglich zu den Filmen aus der Database gescraped werden auf Deutsch stellen, oder was immer Ihr wollt.


Die Frage ob die Informationen für alle Einträge aktualisiert werden sollen beantwortet man natürlich dann mit „Ja“, denn darum haben wir es ja gemacht. Im Beispiel geht dies natürlich relativ schnell.


Wenn Ihr einen Ordner mit vielen Filmen einlest kann dieser Vorgang durchaus auch viel Zeit in Anspruch nehmen. Geht man dann zur Hauptseite zurück auf den Reiter „Filme“ sollte man das Ganze schön sehen.


Will man später noch mehr Filme hinzufügen kopiert man diese ebenfalls in den zuvor angelegten Ordnet, geht dann auf den Reiter „Filme“, öffnet die Optionen und wählt dann einfach „Bibliothek aktualisieren“ aus. Nach einem Moment sind auch diese Filme dann in der Liste und der Übersicht zu sehen.


Meinung des Autors: SO schwer ist das Hinzufügen von Filmen von einer Festplatte zum Glück dann doch nicht. Wenn Ihr doch Probleme damit habt könnt Ihr so die Rips Eurer eigenen Scheiben zum Reiter „Filme“ in Kodi einfügen.