Originalansicht: Abgehört durch Facebook, Messenger, WhatsApp und Co.? Das soll Fakt sein und das kann helfen!

Immer wieder gibt es ja Vorwürfe in denen man darauf eingeht, dass Facebook, WhatsApp und andere diverse Messenger durchaus in der Lage sind nicht nur das Verhalten zu analysieren, sondern auch mitzuhören wenn man sie am Smartphone nutzt. Was an den Abhörvorwürfen gegen Facebook samt Messenger, WhatsApp und anderen Apps dran ist und wie man sich bei Bedarf schützen kann erklären wir Euch in diesem kleinen Ratgeber.


Immer wieder beklagen sich User von Facebook, dem Facebook Messenger, WhatsApp und anderen Verdächtigen, dass man nicht nur Werbung anhand seines Surfverhaltens oder seiner Likes angezeigt bekommt, sondern auch Werbung zu Produkten die zu Dingen passt die man am Telefon gegenüber Freunden und Verwandten erwähnt hat. Wird hier tatsächlich mitgehört und ausgewertet was man sagt?

Schon 2014 wurde vermutet, dass Facebook mithört wenn das Mikrofon den User erfasst und seit dem kommt das Ganze immer wieder auf. Da auch aktuell Newsseiten wieder über das Ganze berichten hier einmal das, was wohl laut vieler Quellen schon lange sicher ist:

Facebook gab zu Umgebungsgeräusche mitzuschneiden, um so das leichtere Teilen von Musik, Film und anderen Medien zu erleichtern. Allerdings nur in den USA und über eine Funktion die man gezielt freigeben muss. Aber auch dann wird nur aufgenommen wenn diese Funktion genutzt wird. Ansonsten wird, auch in Deutschland, der Ton nur aufgezeichnet wenn der User dies explizit auch will und eben zum Beispiel ein Video erstellt. Ansonsten gibt es laut eines Developers auf Reddit keinerlei Beweise für ein Mitschneiden durch Facebook.

Wer trotzdem sicher gehen will kann Facebook ja den Zugriff auf das Mikrofon verweigern, wodurch natürlich dann auch manche Funktionen eventuell nicht mehr nutzbar sind. So könnt Ihr aber bei Bedarf Facebook und anderen Apps die Nutzung des Mikrofons sperren:

Unter iOS geht Ihr über die „Einstellungen“ zum Bereich „Datenschutz“ und dort dann zum Menü für das „Mikrofon“. Hier seht Ihr eine Liste mit Apps die Zugriff haben und könnt dann durch das Verschieben des Schalters den Zugriff sperren.

Unter Android kann man ab Android 6.0 Marshmallow die Berechtigungen für jede App separat einstellen und so dann pro App den Zugriff auf das Mikrofon verbieten.

Meinung des Autors: Natürlich sind die Möglichkeiten durchaus da, aber wie so oft wird sicher auch viel übertrieben. Wer ganz sicher gehen will kann natürlich durchaus die Nutzung des Mikrofons für diverse Apps deaktivieren, aber ob das etwas nutzt wenn jemand es wirklich auf das Abhören anlegt steht auf einem anderen Blatt…