Originalansicht: WhatsApp: aktueller Zeitplan zum Support-Ende - Windows Phone 8.0 vor dem Aus

WhatsApp hatte für Ende dieses Monats die Einstellung der Unterstützung diverser Betriebssysteme angekündigt, doch jetzt macht die Facebook-Tochter zumindest teilweise einen Rückzieher. Dafür wurde aber bekanntgegeben, dass eine bislang noch nicht im Fokus stehende Plattform demnächst ebenfalls wegfällt. Hier alle derzeit bekannten Daten


Der Messenger WhatsApp erfreut sich auch deshalb so großer Beliebtheit, weil er auf sehr vielen Systemen genutzt werden kann. Doch allmählich schrumpft die Vielfalt, denn schrittweise werden "Altlasten" beseitigt. Ende letzten Jahres wurde deshalb bereits die Unterstützung von Android 2.1, Android 2.2, iPhone 3GS / iOS 6 sowie Windows Phone 7 eingestellt. Am Ende dieses Monats sollte es dann weitere Abschaltungen geben, doch hierbei hat WhatsApp die Fristen jetzt zumindest teilweise verlängert.

Zum 30. Juni 2017 weiterhin deaktiviert wird:

  • Nokia Symbian


Zum 31. Dezember 2017 deaktiviert werden:

  • BlackBerry OS 7
  • BlackBerry 10
  • Windows Phone 8.0 oder älter


Zum 31. Dezember 2018 deaktiviert werden:

  • Nokia S40


Zum 1. Februar 2020 deaktiviert werden:

  • Android 2.3.7 oder älter


Diese Angaben hat die niederländische Seite Whatsappen.nl unter Berufung auf WhatsApp-Mitbegründer Brian Acton veröffentlicht.

Meinung des Autors: Es gibt sicher viele gute Gründe, WhatsApp nicht zu mögen. Die Unterstützung "exotischer" Betriebssysteme gehört ganz sicher nicht dazu, denn davon können sich andere Dienste eine dicke Scheibe abschneiden. Doch auch die Facebook-Tochter muss sich gelegentlich von Altlasten trennen, und das fordert demnächst einige "prominente" Opfer.