Originalansicht: Facebook Markplatz VS Ebay Auktionsplattform – Was ist der Unterschied?

Ebay nutzen viele wenn es um das Kaufen oder das Verkaufen von Artikeln geht, aber als Alternative gehen auch viele User den Weg über diverse Verkaufsgruppen auf Facebook. Da dies für nicht wenige den einzigen Grund darstellt Facebook zu nutzen will Facebook nun seinen Markplatz auch im vollen Umfang nach Deutschland bringen und so Nutzer von Ebay und Co. anlocken. Welche wichtigen Unterschiede es zwischen Ebay und Facebook Marktplatz gibt beleuchten wir in diesem kurzen Ratgeber.


Zumindest am Anfang hat eBay klare Vorteile für Käufer und Verkäufer, denn sowohl Angebot als auch Nachfrage auf Ebay ist eben schon in einem gigantischen Ausmaß vorhanden. Der Facebook Marktplatz muss sich sein Angebot und seine Reichweite erst noch aufbauen, auch wenn Facebook an sich ja weltweit nutzbar ist. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Marktplatz auch so groß wird, denn es gab schon viele Alternativen zu Ebay, die dann doch wieder im Sande verlaufen sind.

Der Vorteil für Verkäufer wäre, dass der Facebook Marktplatz vollkommen kostenfrei sein wird. Es soll keinerlei Kosten für das Einstellen der Artikel geben und auch Verkaufsprovisionen wird es nicht geben. Facebook will den Dienst durch Werbung auf den Seiten finanzieren und somit kostenfrei halten. Ein echter Vorteil für die Kunden ist da schon überschaubarer. Vielleicht fallen die Preise für die angebotenen Artikel günstiger aus, da viele Ebay Verkäufer ja die Verkaufsprovision quasi auf den Preis aufschlagen.


Nachteile könnte es aber mehrere geben, denn es heißt die Zahlungen müssen die Käufer und Verkäufer unter sich selbst ausmachen, ein Bezahlsystem an sich wird es nicht geben. Natürlich kann man PayPal verwenden, aber offiziell greift der Käuferschutz in diesem Fall nicht. Ob es hier unterschiedliche Regelungen für private Verkäufer oder echte Händler geben wird bleibt abzuwarten. Da viele nur auf Ebay einkaufen wenn sie durch PayPal abgesichert sind ist dies ein eindeutiger Nachteil für Facebook.

Ein weiteres „Problem“ dürfte für so manchen User sein, dass man keinen Alias anlegen kann sondern mit seinem echten Facebook Profil auf den Marktplatz zugreift. Was sich viele vom Verkäufer wünschen ist für den Käufer selber oft nicht verständlich.

Meinung des Autors: Würdet Ihr den Facebook Marktplatz als Alternative zu Ebay für lokale oder auch deutschlandweite Angebote nutzen? Ich bin da ein wenig skeptisch…