Originalansicht: Google Assistant kann nun auch in Deutschland genutzt werden – Alternative zu Siri oder Spielerei?

Vor kurzem hat Google nun auch für iOS seinen Google Assistant im App Store bereit stehen. Wer also von virtuellen Assistenten nicht genug bekommen kann hat nun eine weitere Option um sich von seinem Apple iPhone oder iPad beraten zu lassen. Leider, oder für manche auch zum Glück, sind die Funktionen hier allerdings eingeschränkt.


Wie auch beim Unterschied zwischen den Suchmaschinen die verwendet werden hat man mit dem Google Assistant durchaus diverse Vorteile. Wie auch am Google Home beherrscht der Google Assistant das Verstehen von Anschlussfragen nach einer Antwort. Fragt man zum Beispiel wer der Präsident von Amerika ist bekommt man die passende Antwort. Fragt man im Anschluss „Wie alt ist er?“, ohne seinen Namen zu verwenden, erkennt der Google Assistent den Zusammenhang und gibt das korrekte Alter an. Siri schafft aktuell nicht einmal den Schritt den Namen zu nennen, und verweist nur darauf, dass sie passende Webeinträge gefunden hat. Vielleicht wird das durch den HomePod ja noch besser?


Natürlich hat man mit Siri in der Nutzung des Gerätes an sich weiterhin Vorteile. Die Apps von anderen Anbietern haben bisher nach wie vor keinen tieferen Zugriff in das System, und so kann man auch den Google Assistant nicht nutzen um Notizen zu schreiben, WhatsApp Nachrichten zu diktieren oder auf andere Weise mit Programmen zu interagieren. E-Mails hingegen lassen sich immerhin schon mit Hilfe des Google Assistant schreiben. Ein Widget ermöglicht dazu einen schnelleren Zugriff wenn man dies möchte. Direkter Sprachzugriff ist nicht möglich, aber wer will kann den Google Assistant mit dem Kommando „Starte Assistant“ von Siri starten lassen.


Damit man den Google Assistant nutzen kann muss laut Anbieter mindestens iOS 9.1 auf dem iOS Gerät installiert sein, und auch wenn man aktuell eine iOS 11 Beta Version nutzt gibt es hier keine Probleme. In manchen Dingen hat der Google Assistant gegenüber Siri durchaus Vorteile und könnte so Freunde unter den Nutzern virtueller Assistenten finden.


Meinung des Autors: Werdet Ihr dem Google Assistant an Eurem iOS Gerät eine Chance geben, bleibt Ihr lieber bei Siri oder haltet Ihr von solchen virtuellen Helfen sowieso nichts?