Originalansicht: Handy verloren? So lässt sich der WhatsApp-Account sperren!

Falls das geliebte Smartphone verloren gegangen ist oder geklaut wurde, ist es wichtig, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Der erste Schritt, den man bei einem Verlust des Handys tun sollte, ist die SIM-Karte beim Mobilfunkanbieter sperren zu lassen. Was aber passiert mit dem WhatsApp-Account?




Handy weg? Laut Statistiken verlieren Deutsche alle drei Jahre ihr Smartphone. Vor allem im Hotel, in einer Kneipe oder Diskothek kommt es zum Verlust oder Diebstahl. Als Erstes sollte man in so einem Fall den Mobilfunkanbieter kontaktieren und diesen über den Sachstand informieren. Nach dem die SIM-Karte über den Provider gesperrt wurde, ist es sinnvoll, eine E-Mail an "support@whatsapp.com" zu schicken. Mit den richtigen Informationen kann der WhatsApp-Support den Account schnell sperren. Das ist wichtig, denn auch wenn die SIM-Karte gesperrt wurde, kann WhatsApp weiterhin über WLAN verwendet werden.

WhatsApp-Account sperren lassen - Anleitung

In der E-Mail an den Support von WhatsApp sollten zwei Informationen unbedingt enthalten sein, damit der Account automatisch gesperrt wird:

  • Diesen Text in den Betreff der E-Mail kopieren: "Verloren/Gestohlen: Bitte deaktiviert meinen Account"

  • In der E-Mail selbst muss die Telefonnummer des verlorenen oder gestohlenen Handys im internationalen Format enthalten sein. Das heißt, dass die erste Null durch „+49“ ersetzt werden muss.
    Beispiel: "0174 12345678" muss in "+49 174 12345678" geändert werden.


Durch die Deaktivierung wird der WhatsApp-Account nicht gelöscht. Freunde sehen weiterhin das Konto in deren Freundschaftsliste. Alle eingehenden Nachrichten werden bis zu 30 Tagen aufgehoben. Wenn der WhatsApp-Account auf einem anderen oder neuen Smartphone wieder aktiviert wird, werden alle verpassten Nachrichten automatisch zugestellt. Falls nach 30 Tagen der Account nicht wieder reaktiviert wurde, wird dieser dann vollständig gelöscht.