Originalansicht: Achtung! Aktuell wieder Amazon Phishing Mails im Umlauf!

Vielleicht hat der eine oder andere diese Mail schon erhalten, aber zumindest heute Morgen bekommen einige User E-Mails die angeblich von Amazon Deutschland stammen, und den Kunden auf Probleme mit dem Account hinweisen. Allerdings handelt es sich hier rum Phishing-Mails!


Die E-Mail hat dabei folgenden Text:

Guten Tag ,

auf Ihre Sicherheit beim Einkaufsvorgang legen wir den größten Wert.

Um dies auch wirklich gewährleisten zu können, müssen alle Kunden ab dem 29.01.2016 Ihre persönlichen Daten bestätigen.

Ihr Kundenaccount wurde vorerst temporär eingeschränkt. Um die Einschränkung aufzuheben, ist die Bestätigung Ihrer Daten erforderlich.

Kommen Sie dieser Bestätigung innerhalb 14 Tagen nicht nach, ist die Aufhebung der Einschränkung nicht mehr möglich.

Die Bestätigung starten Sie über den unten ausgeführten Link. Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus.

Jetzt Daten bestätigen und Amazon weiter benutzen!

Wir bitten Sie die Unannehmlichkeiten zu verzeihen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Amazon Kundenservice-Team


Das Ganze kommt erstaunlich Fehlerfrei daher, kommt aber bei Prüfung des Absenders zum Beispiel von „jens@oersted.net. Wenn man dann doch den Link nutzt um seine Daten zu bestätigen, dann kommt man auch eine Webseite die dem echten Amazon Sicherheitscenter sogar recht ähnlich sieht. Allerdings dem von 2014, so dass jemandem der öfter Amazon nutzt sicher das falsche Design auffällt. Dieses ist aktuell ja dunkel gehalten.


Außerdem erklärt die Textzeile auch „Verifizieren Sie Ihr Amazon Konto um vollste Sicherheit beim Einkaufen genie�en zu können.“ Und schafft es nicht den Buchstaben „ß“ richtig darzustellen. Außerdem funktionier auch keiner der Links im unteren Teil der Seite, alle führen wieder auf dieselbe Webseite anstatt zu den benannten Punkten.

Vorab könnt Ihr das Ganze prüfen, in dem Ihr euch die Webseite anzeigen lasst auf die die Phishing Mail verlinkt. Die Domain lautet http://ns1.amazon-webhilfe.com/ oder http://ns1.amazon-webhilfe.de/, und auch wenn man sich hier ein wenig Mühe gegeben hat wäre die korrekte Domain zum deutschen Sicherheitscenter einfach auf www.amazon.de!

Meinung des Autors: Leider kommen solche Mails immer wieder, und es fallen auch leider immer wieder User darauf herein. Bevor Ihr generell solchen Aufforderungen folgt schaut einfach mal im Netz oder fragt zur Not beim entsprechenden Anbieter der angeblichen Mails nach!