Originalansicht: Dual-Boot Android und Windows 10 – Vor- und Nachteile von Dual-Boot Geräten

Aus dem asiatischen Raum gibt es immer mehr Tablets die sich per Dual-Boot wahlweise mit Android oder Windows 10 starten lassen. Das klingt doch an sich nicht schlecht, denn so kann man zwei Systeme mit einem Gerät nutzen. Die Frage ist ob sich das wirklich lohnt? Wir zeigen euch ein paar der Nachteile und Vorteile von Geräten mit Dual-Boot.


Ein klarer Vorteil ist natürlich die Verfügbarkeit von zwei Betriebssystemen. Auf vielen solchen Geräten findet man ein vollwertiges Windows 10 und dazu dann auch ein ebenso komplettes Android System, aber dies doch meist leicht bis sehr veraltet. Oft lassen sich hier auch keine Updates installieren, da es diese einfach nicht gibt. Versuche selber auf Android 6.0 Marshmallow oder gar Android 7.0 Nougat zu gehen verwandeln das Gerät in ein Android Gerät.

Man kann natürlich auch auf alle entsprechenden Apps beider Systeme zugreifen, aber auch hier mit Einschränkungen. Entweder durch das ältere Android OS oder weil sich manche Apps auf einem Windows 10 Tablet einfach nicht so nutzen lassen wie an einem Desktop Rechner.

Der Preis ist oft nicht nur durch ein älteres OS erkauft, sondern auch durch eine entsprechend preiswerte Verarbeitung. Hier muss man sich überlegen ob ein solcher Plastikbomber den eigenen Ansprüchen genügt. Das gilt natürlich auch für die Leistung an sich und auch bei WLAN- und Bluetooth Standards muss man oft Abstriche machen. Immerhin kommen manche Intel Geräte unter Windows 10 auf gute Leistung und erreichen auch unter Android im AnTuTu Benchmark Werte eines brauchbaren Mittelklasse-Geräts.

Die Bedienung ist aber erfreulich einfach, denn man muss beide Systeme wie bei jedem anderen Gerät beim ersten Booten entsprechend einrichten. Während Android hier aber meist ohnehin alle Sprachen bietet muss man sich deutsche Sprache für Windows 10 erst installieren, da es meist nur Englisch oder Deutsch gibt.

Pro:
  • Meist günstig (im Import)
  • Zwei Betriebssysteme verfügbar
  • Zugriff auf viele Apps beider Systeme
  • Windows 10 erhält regulär Updates


Contra:
  • Oft eben nur im Import zu bekommen
  • Android meist veraltet
  • Meist keine Android Update
  • Apps zum Teil nicht nutzbar
  • In der Regel kein Garantie-Service
  • Windows 10 meist ab Werk nicht Deutsch
  • Interner Speicher ab Werk durch zwei Systeme voller
  • Selten High-End Geräte


Meinung des Autors: Wer sowohl bei Android als auch Windows hochwertige Geräte will wird in der Regel mit den meisten Dual-Boot Tablets nicht glücklich werden. Wer nicht zwingend High-End haben muss kann hier aber durchaus fündig werden. Das mir vorliegende Gerät erfüllt meine Zwecke für Windows für unterwegs ganz gut (ScummVM, Word, Excel) und schafft unter Android mit einem AnTuTu Score von 62.000 Punkten auch die meisten Emulatoren. Wären solche Dual-Boot Tablets auch interessant für euch? Kennt Ihr noch andere Punkte für Pro oder Contra?