Originalansicht: PGS Portable Gaming System Smartphone- und Konsolen-Hybrid mit Windows 10 und Android 6.0

Wer hätte nicht gerne ein Gerät mit dem er Alles machen kann? Ansätze gab es immer wieder Mal, aber so richtig wurde es nie etwas. Nun will der Anbieter PGS Lab LLC mit eben dem PGS versuchen, die berüchtigte eierlegende Wollmilchsau auf den mobilen Markt zu bringen. Ein Smartphone mit Konsolen-Design, Android 6.0 und Windows 10 klingt sehr ambitioniert, aber kann das auch klappen?


Am Anfang stand es schlecht um den PGS, denn durch eine Kickstarter Aktion sollte dieser finanziert werden und obwohl das Finanzierungsziel zu 300% erfüllt wurde entschied man sich zu einem Abbruch des Projektes. Diese wurde aber gemacht um den bösen Gerüchten entgegen zu wirken, dass das PGS nur ein Fake wäre um Geld zu sammeln. Darum wurden alle Vorbestellungen der Backer wieder ausbezahlt um so den Ruf zu schützen.


Auf der Webseite von PGS Lab LLC kann man das Gerät nach wie vor erwerben und so vorbestellen. Natürlich ist das Ganze hier mit Sicherheit auch mit mehr Risiken versehen als auf Kickstarter selber, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ein Kontakt teilte uns zwar direkt mit, dass das Gerät im ersten Quartal 2018 erscheinen sollte, aber diese Angaben sind natürlich ohne Gewähr.


Bei den technischen Daten und dem veranschlagten Preis dürfte so mancher dann vorsichtig werden, denn auch wenn man günstige Hybrid Tablets aus China kennt, denn die eigentlich aus den USA stammende Firma hat extra einen Zweig in Shenzhen gegründet, soll man hier zum aktuellen Vorbesteller-Preis von 259$ für die PGS Lite Version oder 319$ für die PGS Hardcore Variante doch erstaunlich viel bekommen.


Die Lite Version soll mit einem 5,5 Zoll Display mit HD Auflösung erscheinen, die Hardcore Variante soll 6 Zoll mit Full-HD bieten. Dass die Geräte Windows 10 (64Bit) und Android 6.0 Marshmallow bieten ist nicht wirklich ungewöhnlich, dass separate Chips, RAM und ROM für die beiden Betriebssysteme verbaut werden aber schon. So soll in beiden Modellen für Windows 10 ein Intel® Atom x7-Z8750 auf 2.56GHZ mit Intel® HD Graphics GPS auf 600MHz verbaut sein, für Android dazu ein MediaTek MT8785 auf 2GHZ mit der Mali-T860 MP2 GPU am Start sein.


In der Lite Version gibt es dazu 4GB LPDDR3 RAM für Windows und 2GB LPDDR3 RAM für Android zusammen mit 64GB internem Speicher das Microsoft OS und 16GB für das Google Betriebssystem. In der Hardcore Version sollten es sogar 8GB bzw. 3GB RAM sein und der interne Speicher ist mit 64GB Windows und 32GB Android benannt. Wie man auf den Bildern sieht ist der zweite große Unterschied, dass in der Lite Version ein Keyboard im unteren Teil sitzen soll während man in der Hardcore Variante ein zweites Display verbaut hat.


An Verbindungen soll auch alles dabei sein was man benötigt und so soll es Wi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth® 4.0, GPS und auch 2G/3G/LTE geben. Das Gerät ist ja auch als Smartphone konzipiert. Micro-SD Karten werden bis 512GB supported, Micro-HDMI erlaubt die Nutzung am TV Gerät und sogar Kameras sollen verbaut sein. Bei der Lite Version mit 1,3MP hinten und 8MP vorne, bei der Hardcore Ausgabe sollen es 2 Megapixel und 13 Megapixel sein.


Dazu hat man natürlich auch an ein komplettes Joypad in der Basis gedacht, das Hardcore Modell soll sogar Rumble Funktionen bieten und der Akku ist mit 4.080mAh bzw. 6.000mAh auch recht ordentlich bemessen. Alles in allem klingt das aber schon fast alles ZU gut, aber wir sind gespannt und bleiben dran!


Meinung des Autors: Nach erster Euphorie war ich vom GPD WIN dann doch enttäuscht. An und für sich bin ich auf den PGS von PGS Lab LLC sehr gespannt, aber ob er wirklich erscheint? Ich würde bestimmt zuschlagen wenn er erscheint, aber zur Sicherheit sicher auch nicht vorbestellen. Was meint Ihr? Wäre dieser Mix aus Smartphone und Gaming Handheld mit Android 6.0 und Windows 10 interessant?