Originalansicht: Librem 5 Smartphone mit GNU+Linux erreicht Crowdfunding Ziel, kommt aber erst Januar 2019

Wenn es um Smartphones geht bangen viele um ihre Freiheit oder Sicherheit. Android ist recht offen, hat aber dafür Probleme mit Malware, iOS hat zwar bedeutend weniger Ärger mit Schadsoftware und Viren, aber offen geht anders und Windows 10… Aber lassen wir das. Nun wollen Purism und KDE zusammen das Librem 5 mit Linux OS per Crowdfunding als Alternative bringen.


Es gab zwar immer wieder Smartphones mit Ubuntu, aber so richtig bekannt wurden diese nie. Dass wollen nun KDE in Zusammenarbeit mit Purism, die sich auf sichere Laptops mit ihrem PureOS spezialisiert haben, ändern und haben auf einer Webseite das Crowdfunding eröffnet. 1.500.000$ will man sammeln und fast ein Drittel ist aktuell schon erreicht obwohl noch 35 Tage Zeit sind. Wird die Kampagne erfolgreich soll das Librem 5 in Serie gehen und den Nutzern ein sowohl freies, an sich offenes aber auch sicheres Smartphone bieten.


So weist man bei den wichtigen Features auch eben darauf hin, dass das Gerät kein Android oder iOS nutzt sondern durch PureOS so ziemlich jede GNU+Linux Distribution nutzen kann und sogenannte Killswitches bekommt mit denen man verschiedene Funktionen (Kamera, Mikrofon, WiFi/Bluetooth, und Baseband) zur zusätzlichen Sicherheit einfach komplett deaktivieren kann. Es gäbe somit auch die Funktion das mobile Netz dauerhaft zu deaktivieren und das Librem 5 nur als VoIP Device zu nutzen.


Die weiteren technischen Daten für das Librem 5:

  • 5″ touchscreen
  • i.MX6/i.MX8 CPU
  • Vivante GPU
  • 3GB LPDDR3
  • 32GB eMMC
  • MicroSD Slot
  • Kamera vorne und hinten
  • Anschluss für Kopfhörer und Mikrofon (3.5mm)
  • Fest verbautes Micro
  • Fest verbauter Lautsprecher
  • Power Button
  • Volume Controls
  • SIM Slot
  • WiFi 802.11
  • Bluetooth 4
  • Debugging Interface
  • USB Host
  • USB Type-C
  • Battery
  • GPS
  • Accelerometer
  • Gyroscope
  • Compass
  • Ambient Light



Wie man sieht sind manche der Daten noch sehr ungenau oder gar nicht gelistet, und man weist auch darauf hin, dass sich die Angaben noch ändern können. Je nach Finanzierung aber auch nach oben, denn man hat einige recht optimistische Sammelziele (Stretchgoals) die bis hoch zu 10.000.000$ gehen, wie zum Beispiel die Option Android Apps in einer isolierten Umgebung zu nutzen, und darüber hinaus „Fun Goals“ mit 32.000.000$ einplanen. Stufen gibt es einige, das Smartphone selber gibt es dabei ab 599$.


Meinung des Autors: Ich muss gestehen ich kann persönlich nichts mit Linux und Co. anfangen, aber für so manchen anderen dürfte das Librem 5 sicher sehr interessant sein. Was haltet Ihr vom Librem 5 und würdet Ihr ein solches Gerät kaufen?