Originalansicht: Wechselakku: Vorteile und Nachteile wechselbarer Akkus im Überblick

Als Samsung beim Galaxy S6 aus Designgründen auf einen Wechselakku verzichtet hat, gab es reichlich Kritik. Nutzer des Apple iPhone und anderer Smartphones konnten darüber nur müde lächeln, denn für ihre Geräte hat es das schon früher nicht mehr oder sogar nie gegeben. Die Frage ist natürlich: hat ein Wechselakku nur Vorteile, oder gibt es auch Nachteile? Nachfolgend versuchen wir das zu klären


Um direkt auf die Frage in der Einleitung einzugehen: Ja, es gibt auch Nachteile. Doch erst einmal sollte man einen Blick darauf werfen, warum sich beispielsweise Samsung trotzdem entschieden hat, auf einen austauschbaren Energiespeicher zu verzichten. Das ist in erster Linie dem Aussehen der neuen Geräte geschuldet, denn ein Verzicht auf einen Akkudeckel erlaubt ein schlankeres Gehäusedesign, das zudem mit dem Einsatz von Glas oder Metall deutlich edler gestaltet werden kann. Aber auch aus technischer Sicht kann ein Verzicht sinnvoll sein, denn die in sich geschlossenen Gehäuse lassen sich leichter gegen eindringende Substanzen wie Staub und Wasser schützen. Die Ironie an diesem Argument: das aktuelle Galaxy S6 ist nicht wasserdicht, während der Vorgänger Galaxy S5 nach Schutznorm IP67 geschützt war.

Natürlich gibt es auch weitere gute Argumente für den tauschbaren Akku. So lässt sich beispielsweise ein vorgeladener und sehr kompakter Zweitakku mitnehmen, der bei Bedarf schnell den leeren Akku ersetzen kann. Auch am Ende der Lebensdauer des Energiespeichers ist ein Austausch rasch und preisgünstig vorgenommen. Ein weiteres Argument, das gerne angeführt wird, ist die leichtere Möglichkeit eines Hard Reset, wenn sich das Gerät aufgehängt hat und auf Tastenbefehle nicht mehr reagiert (oder man benötigt spezielle Tastenkombinationen, die man aber erst einmal kennen muss). In diesem Fall kann der Akku entfernt und wieder eingesetzt werden, nach einem Neustart arbeitet das Gerät dann wieder.

Nachfolgend noch einmal einige der oben genannten sowie weitere Argumente in Kurzform, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Vorteile des Wechselakkus:
  • Schlankeres Gehäusedesign möglich
  • Besserer Schutz gegen eindringende Stoffe möglich
  • Schnelle Verfügbarkeit frischer Energie
  • Lebensdauer des Smartphones kann kostengünstig verlängert werden
  • Mit geändertem Akkudeckel ist auch mehr Kapazität möglich
  • Schnellerer Hard Reset möglich



Nachteile des Wechselakkus:
  • Kein Austausch möglich
  • Benötigt spezielles Ladegerät oder muss im Smartphone vorgeladen werden
  • Gerät muss zum Wechsel ausgeschaltet werden
  • Gehäuse unter Umständen nicht so gut geschützt
  • Selbst bei renommierten Händlern wie Amazon werden teilweise gefälschte Markenakkus angeboten
  • Fälschungen können das Gerät beschädigen


Inzwischen verzichten die meisten Hersteller bei Smartphones auf Wechselakkus, und bei Tablets hat diese von Ausnahmen abgesehen ohnehin nie gegeben. Die Alternative ist eine sogenannte Powerbank, also ein externer Akku mit Auflademöglichkeit für andere Geräte. Die Vor- und Nachteile dieser Technologie werden wir in einem eigenen Ratgeber erläutern.

Meinung des Autors: Ein Wechselakku hat unbestreitbare Vorteile, aber auch die Nachteile sollten nicht unerwähnt bleiben. In unserem Ratgeber belichten wir Pro und Contra des wechselbaren Akkus. Unsere Aufzählung darf natürlich mit eigenen Argumenten ergänzt oder auch widerlegt werden.