Originalansicht: LG G5 oder Samsung Galaxy S7 – Die Smartphones im Vergleich

Mit dem LG G5 und dem Samsung Galaxy S7 sind zwei lange erwartete Smartphones auf dem Mobile World Congress 2016 erschienen. Während LG mit der Aufmachung seiner Präsentation recht locker und verspielt wirkte machte man bei Samsung einen recht erwachsenen Eindruck. Wie sich die beiden Geräte aber im direkten Vergleich schlagen zeigen wir euch hier.


Geräte und Zuberhör zu LG G5 und Samsung Galasy S7 (Edge)

Unsere jeweilige Zusammenfassung vom MWC 2016 zu den zwei Geräten könnt Ihr hier für das LG G5 und hier für das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge einsehen. Für den Vergleich stellen wir „nur“ die wichtigsten Eck-Daten gegenüber.

Mit Benchmarks ist das so eine Sache. Das LG G5 arbeitet mit dem Quad-Core Snapdragon 820, das Samsung Galaxy S7 mit dem Exynos 8890 Octa-Core. Die Ergebnisse der Benchmarks sind nicht eindeutig und mal ist das eine und mal das andere Gerät vorne. Bei normaler Nutzung wird man hier eventuell kaum oder keine Unterschiede merken. Gamer dürften beim Samsung Modell auch durch meist bessere Multi-Core Werte und sicher/früher kommenden Vulcan-Support vielleicht besser aufgehoben sein.

Wer viele Daten direkt dabei haben will sollte zum LG G5 greifen, beide Anbieter haben 4GB RAM und 32GB internen Speicher, wobei laut Hersteller Samsung nur Micro-SD Karten bis 200Gb erlaubt, LG hingegen aber 2000GB, also 2TB. Wer seine komplette Audio- und Video-Sammlung immer dabei haben will ist hier im Vorteil.

Von der Größe her liegt das Display das LG G5 zwischen denen des S7 und das S7 Edge, so dass die Größe an sich eine persönliche Entscheidung sein dürfte. Alle Displays lösen auch mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Die Super-AMOLED Displays bieten aber in der Regel bessere Farben und Blickwinkel bei niedrigerem Stromverbrauch, während die IPS-Displays schärfere Bilder auf Kosten höheren Verbrauchs liefern. Viele sind der Meinung der Schärfe-Bonus schwindet mit der steigenden Auflösung.

Die Kameras am LG G5 lösen zwar höher auf als beim Samsung S7, aber Samsung verspricht durch neue Technik mindestens gleichwertige Bilder wie beimS6, welches ja auch 16 Megapixel bei der Hauptkamera hatte. Das LG bietet zudem eine Dual-Kamera mit Weitwinkel-Aufnahmen bis zu 135 Grad. Das zusätzliche modulare Kamera-Modul der LG Friends erlaubt zudem eine Bedienung wie bei einer echten Kamera.

Auch sonst bietet die modulare Technik des LG G5 aktuell mehr Gadgets als Samsung. Beide haben eine VR Brille und eine 360 Grad Kamera, aber LG bietet ein B&O Sounddock, einen rollenden Kamera-Roboter, hochwertige Headsets und bald vielleicht noch vieles mehr. Durch Module ist der Akku-Wechsel auch problemlos möglich, beim Samsung Smartphone hingegen unmöglich, was ja für so manchen auch ein K.O. Kriterium ist.

Dafür muss man die modularen Erweiterungen des LG G5 natürlich auch alle bezahlen. Die Geräte an sich dürften preislich übrigens im gleichen Rahmen liegen. Das Samsung Galaxy S7 kostet 699 Euro und das LG soll Aussagen zu folge in einem ähnlichen Bereich liegen.

In den Details sind die neuen Flaggschiffe dann sicher unterschiedlicher als man meint, alles würde aber den Rahmen des Überblicks sprengen. Wer mehr Wert auf technisches Zubehör legt und es zahlen will dürfte das LG G5 bevorzugen, es ist im Allgemeinen verspielter und eher ein hochwertgies Spielzeug an sich. Das Samsung Galaxy S7 wirkt reifer und weniger verspielt, kann durch Vulcan aber auch sicher für Hard-Core Gamer punkten und ist ein seriös wirkendes Gerät mit dem man für (noch nicht verfügbares) High-End Gaming bereit ist.

Meinung des Autors: Wer wirklich gern mit neuer Technik spielt dürfte beim LG G5 gut aufgehoben sein, und wer hochwertige Technik effektiv nutzen will sollte das Samsung Galaxy S7 nehmen. Echte Fans greifen sowieso zum Stamm-Hersteller. Welches der beiden Geräte ist euer Favorit und warum? Oder doch was ganz anders?