Originalansicht: Apple iPhone 7 Plus vs Samsung Galaxy Note 7 – Kann man diese zwei Konkurrenten vergleichen?

Apple und Samsung haben nun beide ein großes Gerät für die Fans größerer Smartphones oder auch Phablets am Start. Doch wie schlagen sich die beiden Geräten in einem Vergleich iPhone 7 Plus gegen Samsung Galaxy S7 Note, und kann man die beiden durch die verschiedenen Betriebssysteme überhaupt miteinander vergleichen? Wie ein Vergleich zwischen dem Apple iPhone 7 Plus und dem Samsung Galaxy Note 7 ausfallen kann zeigen wir euch hier.



Smartphones von Apple und Samsung auf Amazon

Das Design lassen wir einmal außen vor, denn das ist Geschmackssache. Die einen sagen Samsung hat das schönste Smartphone seit Langem und andere sind nach wie vor der Meinung, dass Apple wie immer das klassische Braun-Design erweitert hat. Also widmen wir uns der Technik darin.

Beim Display sieht das minimal neuere iPhone trotz sehr guter Technik gegen das Samsung Smartphone alt aus. Das Super-AMOLED Display ist einfach knackiger als das IPS-LCD Gegenstück. Auch bei der Auflösung setzt Samsung mit 5,7 Zoll und 2.560 x 1.440 Pixel locker einen drauf gegen die 5,5 Zoll und 1.920 x 1.080 Pixel des iPhones. Der bedeutend höhere PPI Wert des Note 7 dürfte für so manchen wichtig sein.


Bei den CPUs tritt der Samsung Exynos 8890 gegen Apple A10 an. Im Single Core Test ist der A10 um einiges schneller, im Multi-Core Test hat dafür der Exynos 8890 die Nase weit vorne. Beides sind aber mit Sicherheit sehr starke Chips, und normale User werden kaum einen Unterschied zwischen A10 und Exynos 8890 merken. Für Gamer und Emulatoren-Fans ist aber wegen der Programmierung und Verfügbarkeit vieler Programme aber Samsung sicher der Sieger.


Beim Speicher spendiert Apple dem iPhone 7 Plus zwar 3GB RAM, aber das Note 7 hat immerhim 4GB RAM. Allerdings dürften Aufgrund der Verarbeitung beide Modelle genug RAM haben. Beim internen Speicher gibt es bei Samsung nur ein Modell mit 32GB und einem Micro-SD Slot. Wenn man die Preise eines iPhone 7 Plus 256GB gegen ein Galaxy Note 7 mit 200GB Speicherkarte stellt ist Samsung hier sicherer Sieger.


Bei den Kameras nutzen beide 12 Megapixel für die Hauptkamera, aber Samsung liefert die besseren Blenden und macht an sich auch schönere Fotos. Wird das Licht schlechter kann Apple aufholen, denn der True-Tone Dual-LED Blitz holt hier einiges raus, während beim Samsung die Bilder mit weniger Licht schlechter werden. Bei den Frontkameras bietet das iPhone 7 Megapixel, das Note nur 5 Megapixel. Beide haben einen sehr schnellen Fingerabdruckscanner, der beim iPhone gefühlt einen Zacken flotter reagiert.


Bei vielen Verbindungen sind die zwei wieder gleich auf, inklusive LTE Cat-9. Ob man nun einen Lightning-Anschluss oder einen Micro-USB Typ C Anschluss besser finden soll steht und fällt am Ende mit dem Gerät und dem Zubehör. Man könnte also sagen, das Note 7 ist von den technischen Daten her eigentlich der Sieger.

Allerdings hat das iPhone 7 Plus einen Vorteil für alle denen viele und schnelle Updates am Betriebssystem wichtig sind, denn Apple ist eben Apple und macht seine Geräte und Updates in Solounion während Samsung die Daten von Google erst aufarbeiten muss. Wer also ein immer aktuelles und meist sichereres System will fährt mit Apple besser. Allerdings hat Android, also das Note 7, das offenere und flexiblere OS, was ja auch nicht wenigen Usern wichtig ist.

Sagen wir Unentschieden?

Meinung des Autors: Von den technischen Daten her gesehen bietet Samsung auf dem Papier oft ein wenig mehr, aber Apples iOS arbeitet anders und kommt auch mit weniger RAM und anderen Dingen sehr gut aus. Im Endeffekt dürfte die Vorliebe für das OS mit entscheidend sein wer den Vorzug bekommt. Würdet Ihr von einem Galaxy Note 7 auf ein iPhone 7 Plus wechseln, oder anders herum?