Originalansicht: Samsung Galaxy S8 VS LG G6 - Die Letzten werden die Ersten sein oder war der frühe Start besser?

Das LG G6 war quasi das erste größere Flaggschiff in diesem Jahr, das Samsung Galaxy S8 kam dann so gesehen erst einmal am Schluss. Was nun von anderen Anbietern noch nachkommt bleibt abzuwarten, aber die aktuellen Flaggschiffe müssen sich Vergleiche gefallen lassen. Wie sich das LG G6 als Frühstarter gegen den Nachzügler Samsung Galaxy S8 behaupten kann beleuchten wir einmal in diesem Vergleich.



Alles zum Thema Samsung und LG auf Amazon

Der frühe Vorstellungstermin bringt dem LG G6 leider keinen früheren Verkaufsstart, und auch preislich ist der Unterschied nicht so groß wie manche gehofft haben. Das Samsung Galaxy S8 gibt es mit aktueller High-End CPU für eine UVP von 799 Euro, das LG G6 mit der High-End CPU des letzten Jahre ist mit 749 Euro gerade mal 50 Euro günstiger. Aber wichtig ist ja auch, was man dafür bekommt.


Beim Display geben sich beide erst einmal nicht viel. LG hat ein 5,7 Zoll IPS LDC Display und Samsung nutzt 5,8 Zoll auf einem Super AMOLED Screen. Beide kommen mit dem 18:9 Format daher, über das sich früher oder später nicht nur Filmfans freuen dürften. Bei LG nutzt man eine Auflösung von 1.440 x 2.880 Pixel, bei Samsung sind es 1.440 x 2.960 Pixel, und so hat man bei größeren Display trotzdem einen höheren PPI Wert. Auch sonst kommt Samsung besser daher mit Gorilla Glas 5 gegen Gorilla Glass 3. Always On Display bieten Beide. Samsung hat sogar 3D Touch, aber nur für den virtuellen Home Button, LG bietet das HDR10 Siegel, aber Beides nur nette Kleinigkeiten.


Bei der CPU kann das LG G6 mit dem zugegeben recht ordentlichen Qualcomm Snapdragon 821 zwar etwas bieten, aber mit dem Exynos 8895 im Samsung Galaxy S8 nicht mehr mithalten. Man muss hier keine Benchmarks wälzen um zu wissen, dass die neue Generation schneller ist, auch wenn die Exynos CPU etwas langsamer zu sein scheint als der Snapdragon 835. Beim RAM bieten beide 4GB, das Samsung Gerät hat mit 64GB internem Speicher das Doppelte des LG G6 und beide erlauben Micro-SD Karten bis 256GB. Auch bei der Android Version ist man mit 7.0 Nougat identisch.


Bei den Kameras scheiden sich die Geister und die Bauarten. Samsung setzt nach wie vor auf seine bewährte Lösung mit einer Linse mit 1/2.5" und 1.4 µm Pixel-Größe, und die bietet 12 Megapixel Auflösung mit einer f/1.7 Blende, optischem Bildstabilisator, LED-Blitz und Autofocus. Es soll auch die erste Kamera mit Dual-Pixel Technik sein. Bei LG setzt man auf zwei Sensoren mit je 13 Megapixel, einmal mit einer f/1.8 Blende, Optischem Bildstabilisator und PD Autofocus und einmal mit f/2.4 Blende ohne Autofocus mit Dual-LED Blitz. Hier werden sicher unterschiedliche Kunden angesprochen. Bei der Selfie-Cam vorne bietet LG mit 5 Megapixel und f/2.2 Blende unteren Standard während Samsung hier mit 8 Megapixel, f/1.7 Blende und Autofocus technisch die Nase vorne hat.


Bei den Verbindungen gibt es viele Gemeinsamkeiten wie Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, NFC, GPS, GLONASS, einem USB v3.1, Type-C 1.0 Reversible Connector und einem Fingerabdruckscanner. Samsung hat hier aber zum einen schon den Bluetooth 5.0 Standard statt „nur“ Bluetooth 4.2 und bietet zudem einen Herzfrequenz-Messer, SpO2 Sensor und vor allem den beim Samsung Galaxy Note 7 schon beliebten Iris Scanner. Beim Sound ist man auch knapp vorne und bietet 32bit/384kHz Audio statt „nur“ 32-bit/192kHz Audio wie beim LG G6. Auch Samsungs Bixby ist sicher ein großes Plus, auch wenn dieser in Deutschland noch Sprachschwierigkeiten hat, und die DeX Station wird auch so manchem zum Samsung Galaxy S8 greifen lassen.


Das LG G6 bietet mit 3.300mAh einen etwas größeren Akku als das S8 mit 3.000mAh, dafür soll der Exynos Prozessor stromsparender sein. Quick Charge supporten theoretisch beide Geräte, das LG aber leider nicht in Deutschland weil die Kunden das angeblich so wollen. Auch Freunde des schnellen Surfens greifen zum S8. Während das G6 mit Werten von 600/150Mbps schon recht ordentlich ist beherrscht Samsung hier bis zu 1024/150 Mbps. Nimmt man dazu die zum Beginn genannten Preise muss man hier Samsung klar zum Sieger küren.


Meinung des Autors: Ein langer Vergleich für die zwei langen Flaggschiffe, und er zeigt genau das was man schon vorab befürchtet hat. Das LG G6 ist kein schlechtes Gerät, und kann mit seiner Kamera sicher für den einen oder anderen User punkten, aber so gesehen kommt es zu spät. Vorbesteller halten das minimal teurerer und technisch besser aufgestellte Samsung Galaxy S8 schon früher in den Händen wenn sie wollen. Ich persönlich befürchte, dass das LG G6 seinen zweiten Frühling erst mit fallendem Preis erleben wird, und was meint Ihr?