Originalansicht: Google Pixel VS Google Pixel 2 - Lohnt sich das aktuelle Modell immer oder reicht der Vorgänger?

Nach fast genau einem Jahr hat Google mit dem Google Pixel 2 den Nachfolger zum ersten Google Pixel Smartphone vorgestellt. Bei manchen Herstellern lohnt sich ein Wechsel nur bedingt und man kann sein teures Smartphone durchaus einen Moment weiter nutzen. Ob das Google Pixel viel schlechter als das Google Pixel 2 ist und ob sich ein Wechsel oder gar Neukauf lohnt beleuchten wir in diesem kurzen Ratgeber.


Die Google Pixel Smartphones sind nicht günstig, von daher will man vielleicht nicht schon wieder ein anderes Smartphone in gleicher Preisklasse kaufen. Auf den ersten Blick sind sich das Google Pixel und das Google Pixel 2 auch ähnlich und man bekommt ein 5 Zoll Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Full-HD in fast gleichgroßen Smartphones, wobei das aktuellere Modell auf Gorilla Glass 5 statt 4 und echte IP67 Zertifizierung setzt.


Beim OS sind beide mit Android 8.0 verfügbar, aber das aktuelle Modell hat nun natürlich auf längere Sicht die größere Update-Garantie. Beide bieten 4GB RAM und wer vorher schon das 128GB Modell hatte kann sich hier auch nicht mehr steigern, Nutzer mit 32GB wollen vielleicht doch langsam etwas mehr, und seien es nur 64GB? Bei der CPU steht natürlich der aktuelle Qualcomm Snapdragon 835 klar über dem Snapdragon 821 der ersten Baureihe. Wer aber sein Smartphone normal nutzt wird nur bedingt etwas von der höheren Leistung haben.


Auf dem Papier sind sich die Hauptkameras auch sehr ähnlich und bieten 12 Megapixel mit elektronischem Bildstabilisator, PDAF, Laser-AF und Dual-LED Blitz, wobei das Pixel 2 noch mit optischem Bildstabilisator, besserer Blende und verbessertem Sensor mit Dual-Pixel Technik punktet. Die Frontkameras lesen sich auch identisch und bietet 8 Megapixel mit f/2.4 Blende. Trotzdem ist auch das erste Google Pixel sehr weit vorne in vielen Kamera-Tests.


Auch bei den Details liegt das Google Pixel 2 in vielen Punkten natürlich vor dem ersten Google Pixel und viele Verbindungen sind schneller oder besser, was aber durch das aktuelle SoC auch kein Wunder ist. Der Akku im Google Pixel 1 ist aber sogar minimal größer als im Google Pixel 2 und hat durch das SoC vielleicht sogar bei der Laufzeit dann doch die Nase vorne.


Fazit? Natürlich ist das Google Pixel 2 ein sehr gutes Smartphone mit vielen Features, purem Android mit schnellen Updates und vielleicht der besten Kamera für Preise von 799€ bzw. 909€. Wer auf all das Wert legt, aber auch mit dem Vorjahresmodell mehr als genug Leistung bekommt und auf manches Gadget wie AR, Daydream oder druckempfindlichen Rahmen verzichten kann, kann auch beim Google Pixel 1 bleiben. Geht es um einen Neukauf ist aber der Preisunterschied von 40€ noch so gering, dass sich das alte Modell nicht lohnt. Das wäre nur der Fall wenn der Preis merklich fällt.


Meinung des Autors: Persönlich würde ich eigentlich keines der beiden kaufen, aber ich will ja beim Thema bleiben. Ein Wechsel lohnt sich nur wenn man als Early Adaptor alles Neue haben muss finde ich. Wenn der Preis für das erste Google Pixel nicht angepasst wird wäre es nun durch den aktuell geringen Preisunterschied aber für einen Neukauf im Vergleich zum Google Pixel 2 völlig uninteressant…