Originalansicht: Archos Diamond Omega VS OnePlus 5 - Wer bietet mehr High-End Smartphone unter 500€

Wer recht viel High-End für weniger Geld will greift gerne mal zu den aktuellen Modellen von OnePlus. Aktuell macht aber Archos durch eine Kooperation mit Nubia von sich reden, denn man bringt das Nubia Z17S als Archos Diamond Omega zum Kampfpreis auch nach Deutschland. Ob nun Archos oder OnePlus mehr High-End für 499€ bietet beleuchten wir im Vergleich OnePlus 5 gegen Archos Diamond Omega.



Alles zum Thema Archos und OnePlus auf Amazon

Archos haben viele nicht auf dem Schirm wenn es um neue Smartphones geht, das könnte sich aber nun ändern. Denn wer Abseits von Samsung, Huawei, LG und Co. nach einem günstigen High-End Smartphone sucht könnte hier fündig werden. Nicht nur optisch macht Archos hier klar, dass man oft mehr bietet als OnePlus.


Das OP5 bietet ein klassisches Optic AMOLED 5,5 Zoll Display mit einer 1.920 x 1.080 Pixel Full-HD Auflösung im 16:9 Format unter Corning Gorilla Glass 5. Das Omega bietet Full-HD Plus mit 2.040 x 1.080 Pixel auf einem 18:9 IPS LCD Display mit 5,73 Zoll, allerdings unter nicht näher benanntem Gorilla Glass. Wer Wert auf das aktuelle Display-Format legt kommt am Diamond nicht vorbei.


Bei der CPU setzen Beide auf die aktuelle Qualcomm Snapdragon 835 CPU zusammen mit der Adreno 540 GPU. Leistung bekommt man hier wie da also mehr als genug. Beim Speicher bekommt man beim Archos Diamond Omega 8GB RAM und 128GB internen Speicher. Das würde man beim OnePlus 5 zwar auch bekommen, aber eben nicht unter 500€, so dass man in dieser Preisstufe nur 6GB RAM und 64GB Speicher erhält. Erweiterbar ist dieser bei Beiden nicht.


Bei der Dual-Kamera auf der Rückseite wird sich zeigen welche Kamera besser ist. Von den Daten her bietet OnePlus 16 Megapixel mit f/1.7 Blende und elektronischem Bildstabilisator zusammen mit 20 Megapixel mit f/2.6 Blende, PDAF und 1.6fachem optischem Zoom und Dual-LED Blitz. Archos bietet hier ein Lösung mit 23 Megapixel Sony IMX318 Sensor und f/2.2 Blende sowie 12 Megapixel Sony IMX362 Sensor und f/1.8 Blende nebst eigenem Blitz. Vorne bietet OnePlus 16 MP mit EIS und f/2.0 Blende, während Archos auch hier eine Dual-Kamera mit zwei Sensoren mit je 5 Megapixel und f/2.0 Blende auf der einen und f/2.2 Blende auf der anderen Linse.


Bei den Verbindungen bieten beide durch das identische SoC auch viel Ähnliches. Es gibt Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, GPS, NFC, USB Typ-C 2.0 und Bluetooth, wobei OnePlus schon den 5.0 Standard bietet während Archos noch mit 4.1 arbeitet. Der Fingerabdruckscanner sitzt bei Beiden im Home Button und beide Geräte bieten auch eine Dual-SIM Nutzung an. Wenn es der Provider erlaubt ist hier LTE Cat12 mit bis zu 600/150 Mbps machbar. Abschließend hat das OnePlus 5 mit 3.300mAh den etwas größeren Akku als das Archos Diamond Omega mit 3.100mAh.


Fazit? Das Archos Diamond Omega bietet in vielen Punkte quasi das berüchtigte My Mehr an Technik, sofern man diese will. Es gibt mehr Display, mehr RAM und Speicher und mehr Linsen, dafür gibt es ein klein wenig weniger Akku und die Linsten zum Teil mit weniger Auflösung. Wer ein Smartphone mit neuen aktuellen Standards wie Dual-Kamera auf beiden Seiten und 18:9 Display sucht ist beim Archos Modell mit Sicherheit vor allem bei diesem Preis mehr als richtig. Wer ein eher klassisches High-End Gerät sucht greift für den gleichen Preis zum One Plus 5.


Meinung des Autors: Da ich mich wohl so langsam an das 18:9 Format gewöhnen muss würde ich hier bei gleichen Preisen vielleicht sogar zum Archos Diamond Omega greifen, wenn ich nicht schon das OnePlus 5 mit 8GB RAM und 128GB Speicher hätte. Welches der beiden Geräte würdet Ihr nehmen? Das eher klassische OnePlus 5 oder das moderner aufgestellte Archos Diamond Omega?