Originalansicht: Archos Diamond Alpha VS OnePlus 5T – Ein Attentat für den neu aufgelegten Flaggschiff-Killer?

OnePlus hat sich selber große Fußstapfen geschaffen da man sich den Ruf als Flaggschiffkiller verdient hatte. Aber wie im Film werden auch erfolgreiche Hitmen mit der Zeit träge und lassen nach und plötzlich sind vielleicht ganz andere Anwärter auf den Thron da. Ob es einen ganz neuen oder einen neuen alten Flaggschiffkiller gibt beleuchten wir im Vergleich Archos Diamond Alpha VS OnePlus 5T.



Alles zu Archos und OnePlus auf Amazon

Da das OnePlus 5T nun ein wenig nachgelegt hat lassen wir es noch einmal gegen das Archos Diamond Alpha antreten. Im ersten Durchgang hatte dieses dem OnePlus 5 gezeigt, dass auch andere Anbieter durchaus mithalten können. Vieles ist gleich geblieben, aber dieses Mal ist es OnePlus die sich quasi in der ungewohnten Rolle des Anbieters sehen der nachlegen musste.


Mit der aktuellen Version bietet das 5T nun auch das so beliebte 18:9 Format auf einem 6,01 Zoll Optic AMOLED Display mit einer 2.160 x 1.080 Pixel Full-HD+ Auflösung unter Gorilla Glass 5 und kann so den ersten Kritikpunkt ausmerzen. Das Archos Smartphone hat natürlich nach wie vor das LTPS IPS LCD Display mit 5,73 Zoll und der etwas merkwürdig wirkenden 2.040 x 1.080 Pixel Auflösung.


Bei vielen Punkten wie eben der noch aktuellen High-End CPU Snapdragon 835 oder den 8GB RAM und 128GB internem Speicher hat sich nichts geändert. Auch an den Punkten Verbindungen und anderen durch das SoC bedingte Merkmale hat sich nichts geändert, so dass man hier einen Blick in den Vergleich gegen das OnePlus 5 werfen kann. Auch beim Akku ist OnePlus somit weiterhin Sieger da man hier vorher mit 3.300 schon mehr bot als Archos mit 3.100mAh, auch wenn einige Nutzer sich mit dem Update auch mehr Akku gewünscht hätten.


Bei den Kameras hat man beim OP 5T ebenfalls noch einmal nachgelegt und spendiert bei der Dual-Kamera hinten nun beiden Linsen die f/1.7 Blende. Archos bietet zum Ausgleich 12 Megapixel und 23 Megapixel mit zweifachem verlustfreiem Zoom, aber weniger Blende. Auch bei der Frontkamera punkte OnePlus weiterhin mit 16 Megapixel während Archos hier ja auf zweimal 5 Megapixel setzt. Bei einem Preis von 499 Euro ist das Archos Diamond Omega zwar günstiger als das große OnePlus 5T mit 559€, hat aber nun seine Stärken einbüßen müssen.


Fazit? OnePlus hat mit dem verbesserten OnePlus 5T hier bewiesen, dass man sich gegen andere günstige High-End Anbieter noch sehr gut behaupten kann. Die Kooperation von Archos und Nubia ist aber für einen geringeren Preis auch nicht wirklich schlecht. Alles in Allem hat OnePlus aber den Sprung in die 18:9 Liga geschafft und hängt das Archos Gerät nun ganz gut ab. Wer krampfhaft 60€ sparen will nimmt dann eben das Archos Diamond Omega.


Meinung des Autors: Ich würde hier dann wohl auch zum OnePlus 5T greifen, da man für die 60€ mehr nun doch das bessere Gesamtpaket bekommt. Die Ausrede, dass ich kein 18:9 Format haben will, greift hier ja nicht wirklich… Welches der beiden Geräte würdet Ihr nehmen?