Originalansicht: Xiaomi Black Shark VS Xiaomi Mi Mix 2S - Zu welchem Modell sollte man bei Eigenimport greifen?

Im Moment gibt es zwei schnelle Xiaomi Smartphones die man bei uns nicht kaufen kann, aber die so mancher gern hätte. Der Weg würde hier also aktuell nur über den Eigenimport oder teure Zwischenhändler führen. In diesem Ratgeber beleuchten wir einmal welches Smartphone bei Eigenimport lohnenswerter wäre, das Xiaomi Black Shark oder das Xiaomi Mi Mix 2S.


Beide nutzen ein 5,99 Zoll großes IPS LCD Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel im 18:9 Format. Das Mi Mix 2S nutzt dabei Gorilla Glass 4 zum Schutz, beim Black Shark ist es (noch?) nicht bekannt. Beim Mi Mix 2S bekommt man definitiv den besseren Screen-to-Body Ration, das Black Shark sieht einfach cooler aus. Beide nutzen Android 8.0 Oreo. Beim Mix 2S nutzt man die MIUI in der aktuellen Version, beim Black Shark die JOY UI mit Optimierungen für Gamer.


Beim Prozessor nutzen beide die aktuelle Qualcomm Snapdragon 845 CPU mit der Adreno 630 GPU und bieten so die größte Leistung die man aktuell haben kann. Ob das verbesserte Speichermanagement für die Bilddarstellung im Black Shark wirklich so viel ausmacht werden Tests noch zeigen müssen, aber schlechter kann es kaum werden. Im direkten Vergleich bieten beide 6GB RAM und 64GB internen Speicher, wobei gegen Aufpreis mehr möglich ist. Das sollte man beim Kauf bedenken, denn beide nutzen keinen Micro-SD Slot.


Bei den Kameras konnte das Mi Mix 2S durch den Preis überraschen. Auf der Vorderseite bietet man mit 5 Megapixel zwar nicht so viel, aber die zweimal 12 Megapixel auf der Rückseite mit f/1.8 Blende bzw. f/2.4 Blende, zweifachem optischem Zoom, Dual Pixel PDAF, optischem Bildstabilisator und Dual-LED Blitz konnte durchaus überzeugen. Das Black Shark packt hier noch einiges drauf und bietet eine 20 Megapixel Frontkamera mit f/2.2 Blende und eine Dual-Kamera mit 12 Megapixel und 20 Megapixel bei fast gleicher Technik, man hat aber aus Kostengründen auf den optischen Bildstabilisator verzichtet.


Gleiche Prozessoren bringen hier auch viele gleiche Verbindungen. Es gibt Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/a, Bluetooth 5.0, A-GPS, GLONASS, einen USB 2.0 Type-C 1.0 Reversible Connector, einen Fingerabdruckscanner (mal vorne und mal hinten) und theoretisch sehr flottes LTE. Hier liegt für viele der eindeutige Pluspunkt beim Mi Mix 2S denn hier wird auch Band 20 supported, auch wenn so mancher das nicht unbedingt brauchen wird. Beim Akku legt das Black Shark wieder ordentlich drauf, auch wenn beide Quick Charge 3.0 erlauben, denn es gibt 4.000mAh während das Mi Mix 2S im Vergleich „nur“ 3.400mAh bieten kann. Hier aber dafür dann auch Wunsch mit Qi Wireless Charging.


Fazit? Die beiden Geräte sind sich in vielem ähnlich. Für so manchen ist vielleicht der Formfaktor hier das Totschlagargument, für andere der Band 20 Support. So oder so wäre dann das zu kaufende Modell eindeutig. Alle anderen sollten sich vielleicht das Xiaomi Black Shark ansehen, denn das wäre dann der klare Sieger wenn es um das Verhältnis aus Preis und Leistung geht, auch wenn beide für ein Smartphone mit Qualcomm Snapdragon 845 CPU Als Import sehr preiswert sind. Über den offiziellen Black Shark Shop ist das Gerät für umgerechnet knapp 390€ zu haben, während das Xiaomi Mi Mix 2S ca. 490€ kostet. Man sollte aber so oder so zur Sicherheit den Zoll kalkulieren…


Meinung des Autors: Ich würde sofort das Xiaomi Black Shark nehmen, weil es mir optisch auch einfach besser gefällt. Was wäre aber Euer Import-Schlager? Xiaomi Mi Mix 2S oder Xiaomi Black Shark?