Originalansicht: OnePlus 6 VS OnePlus 5T - Lohnt sich ein Wechsel oder gar noch der Kauf des älteren Modells?

Wenn ein neues Smartphone erscheint fragt sich so mancher Besitzer des Vorgängers ob sich der Wechsel lohnt und wer am neuen Gerät interessiert ist denkt darüber nach ob man mit dem älteren Modell vielleicht Geld sparen kann. Wie sich das mit den OnePlus Smartphone verhält klären wir im direkten Vergleich OnePlus gegen VS OnePlus 6.


Das OnePlus 5T hatte schon ein recht großes Optic AMOLED Display mit 6,01 Zoll im 18:9 Format und 2.160 x 1.080 Pixel Full-HD+ ohne Notch am Start, aber das OnePlus 6 vergrößert das Display noch einmal auf 6,28 Zoll mit einer 2.280 x 1.080 Pixel Full-HD+ Auflösung, aber baut auch die trendige Notch mit ein. Beide Displays supporten den DCI-P3 Standard für digitale Filmprojektion und liegen unter Gorilla Glass 5. Beim OnePlus 6 kommt das Glas auch auf der Rückseite zum Einsatz, was sehr edel aussieht. Durch Update beim 5T nutzen beide übrigens Android 8.1 Oreo in Form von Oxygen OS 5.1


Bei der CPU steht auch hier wie in vielen anderen Vergleichen die Qualcomm Snapdragon 835 CPU gegen den Snapdragon 845 Prozessor. Wer die Power wirklich braucht hat vom stärkeren und aktuelleren SoC natürlich etwas, aber der normale Nutzer wird mit beiden glücklich. Auch beim Speicher kann man theoretisch beide mit den gleichen nicht erweiterbaren Speicherkonfigurationen bekommen. Wegen der fehlenden Speicherkarte setzt das OnePlus 6 noch eine Variante mit 256GB drauf.


Bei den Frontkameras bieten beide Modelle 16 Megapixel mit f/2.0 Blende, elektronischem Bildstabilisator und Auto HDR, wobei das OP6 einen etwas größeren Sensor bekommen hat und so bessere Aufnahmen bei weniger Licht machen kann. Dasselbe gilt auch für die Dual-Kamera auf der Rückseite die mit 16 Megapixel mit f/1.7 Blende und elektronischem Bildstabilisator plus 20 Megapixel mit f/1.7 Blende, PDAF und Dual-LED Blitz erst einmal identisch sind. Auch hier wurden beim neuen Modell die Sensoren vergrößert und außerdem der 16MP Linse noch ein optischer Bildstabilisator spendiert.


Bei Verbindungen und anderen Details ist vieles identisch und so gibt es 3.5mm Klinke, Dirac HD Sound, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, A-GPS, GLONASS, BDS, GALILEO, NFC, einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite und einen USB 2.0 Typ-C 1.0 Reversible Connector. Das OnePlus 6 hat mit LTE Cat-14 und 1.024/150Mbps dann mehr Internet-Speed als das 5T mit Cat-12 und 600/150Mbps, beim Akku sind sich die zwei Geräte mit 3.300mAh und Dash Charge Support wieder einig. Wireless Charging gibt es beim OnePlus 6 trotz Glasrückseite leider nicht.


Fazit? Das OnePlus 6 bietet in vielen Bereichen ein klein wenig mehr und sofern man mit der Notch leben kann gibt es eigentlich keinen Grund ein OnePlus 5T zu kaufen. Der Spar-Effekt tritt hier nur bedingt ein, denn zum einen bekommt man das OnePlus 5T mit der Zeit immer schwerer, zum anderen verlangen manche Nutzer quasi Fantasie- und Sammlerpreise die über dem Neupreis des aktuellen Modells liegen. Ein Wechsel lohnt sich für viele Nutzer wiederum allerdings auch eher weniger, sofern man nicht wirklich die komplette CPU Power auslastet. Wer ein 5T hat sollte dabei bleiben, wer noch kein OnePlus hat sollte zum neuen 6er greifen.


Meinung des Autors: Ich habe das OnePlus 5 und habe das OnePlus 5T übersprungen, greife nun aber gern zum OnePlus 6 weil ich die Leistung als Emulatoren-User gebraucht kann. Für die meisten gibt es hier wie da aber genug Power. Werdet Ihr von einem anderen Gerät auf das OnePlus 6 wechseln oder es neu kaufen?