Originalansicht: Vivo Nex A oder Vivo Nex S - Was sind die Unterschiede der zwei randlosen Smartphones mit Rand?

Das Vivo Apex Konzept-Smartphone mit echtem Fullscreen Display, Fingerabdruckscanner im Display ohne Notch und ohne Frontkamera hat viele begeistert. Nun sind die darauf basierenden Vivo Nex Modelle offiziell. Die Unterschiede zwischen den beiden Smartphones, die eben doch Rand haben, erklären wir im Vergleich Vivo Nex A gegen Vivo Nex S.


Beide Geräte sind gleich groß und vor allem groß, denn sie nutzen das gleiche 6.59 Zoll große Super AMOLED Display mit 1.080 x 2.316 Pixel im Full-HD+ Format. Man sieht, dass das Display doch nicht so ganz randlos wurde wie beim Vivo Apex und man kommt auf ein Screen to Body Ration von fast 92 Prozent, aber eben nicht auf die 98% des Apex. Die Frontkamera ist bei beiden dann ausfahrbar und bieten 8 Megapixel mit einer f/2.0 Blende. Auch die Hauptkamera ist identisch und es kommt eine Dualkamera mit 12 Megapixel und f/1.8b Blende und 5 Megapixel und f/2.4 Blende mit PDAD, optischem Bildstabilisator und Dual-LED Blitz zum Einsatz. Als OS nutzen die Vivo Nex Modelle mit Android 8.1 Oreo unter dem hauseigenen Funtouch OS 4.0 User Interface.


Bei der Kamera auf der Rückseite sieht man die ersten Unterschiede. Das Nex A hat den Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, das Nex S hat diesen im Display verbaut. Damit das besser läuft hat das S auch die eindeutig bessere CPU und kommt mit dem Snapdragon 845 Octa-Core Prozessor samt Adreno 630 GPU zusammen mit 8GB RAM und wahlweise 128GB oder 256GB internem Speicher. Das A Modell nutzt die Snapdragon 710 Octa-Core CPU mit der Adreno 616 GPU und einer 6GB/127GB Speicherkonfiguration. Eine Speicherkarte erlauben beide nicht.


Details sollen trotz unterschiedlicher SoCs soweit identisch sein und es gibt 3,5mm Klinke, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, A-GPS, GLONASS, einen USB 2.0, Type-C 1.0 Reversible Connector mit USB On-The-Go, 32-bit/192kHz Audio und einen 4.000mAh Akku. Allerdings wird das Vivo Nex A mit LTE-A Cat-15 mit 800/150 Mbps ohne Band 20 gelistet während bei Vivo Nex S LTE Cat-16 mit 1024/150 Mbps auch im Band 20 laufen soll, aber diese Angabe ist mit Vorsicht zu genießen.


Fazit? Ganz randlos wurde es dann doch nicht, aber durch die Pop-Up Kamera sitzt diese vorne. Mit recht hohen Preisen von ca. 600€ oder 700€ bieten die Geräte zwar viel, aber ob das reicht um Import-Freunde zu überzeugen? Für die Preisdifferenz von ca. 100 Euro bekommt man mit dem Vivo Nex S aber auf jeden Fall mehr Rechenpower und den Fingerabdruckscanner unter Glas und (vielleicht) Band 20. Wer auf mehr Hardware verzichten kann greift zum Vivo Nex A, aber dann auch auf Band 20.


Meinung des Autors: Persönlich würde ich das Vivo Nex A oder S nicht kaufen, da sie für die Ausstattung meiner Meinung nach trotz technischer Gimmicks zu teuer sind. Wer auf eine Verkaufsversion des Vivo Apex hoffte wird vielleicht enttäuscht sein, dass es eben doch mehr Rand als gehofft gibt. Was haltet Ihr von den zwei Geräten und welches würde Ihr kaufen, wenn überhaupt, Vivo Nex A oder Vivo Nex S?