Originalansicht: Samsung Galaxy Tab S4 10.5 oder Samsung Galaxy Tab S3 9.7 - Größer und Neuer gleich Besser?

Es ist kein Geheimnis, dass der Markt für Android Tablets auch eher tot ist. Dies dürfte wohl auch der Grund sein warum es kaum echte High-End Tablets gibt. Samsung hat nun ein neues Modell der Galaxy Tabs am Start und in diesem Ratgeber beleuchten wir ob sich Anschaffung oder Umstieg lohnen im direkten Vergleich Samsung Galaxy Tab S4 10.5 gegen Samsung Galaxy Tab S3 9.7.


Das Tab S4 wurde minimal größer, aber dafür weniger breit und weniger dick. Dadurch bekommt es aber ein etwas größeres Display und nutzt ein 10,5 Zoll großes Super AMOLED Display mit 1.600 x 2.560 QHD+ im 16:10 Format. Das Tab S3 nutzt ein 9,7 Zoll großes Super AMOLED Display mit 1.536 x 2.048 Pixeln im 4:3 Format und hat einen echten Home Button im breiten Rand verbaut. Beim OS kommt das neue Modell mit Android 8.1 Oreo, das ältere Gerät kommt durch Updates auf Android 8.0 Oreo.


Bei der CPU bot das Galaxy Tab S3 „damals“ 2017 mit dem Qualcomm Snapdragon 820 Quad-Core Prozessor und der Adreno 530 GPU sehr viel Leistung für ein Tablet. Das Galaxy Tab S4 wurde auch hier aufgerüstet, hängt aber wieder eine Genration nach, und kommt mit dem Qualcomm Snapdragon 835 Octa-Core Prozessor und der Adreno 540 GPU. Beim RAM haben beide Geräte 4GB verbaut, der interne Speicher wurde von 32GB auf 64GB angehoben und es soll auch ein Tab S4 mit 256GB RAM geben. Einen Micro-SD Slot bieten aber auch wieder beide Modelle.


Kameras sind bei Tablets oft eher Nebensache und so hat sich hier auch nicht so viel getan. Beide Galaxy Tabs kommen mit einer 13 Megapixel Hauptkamera mit Autofocus und LED Blitz auf der Rückseite. Die Frontkamera wurde beim neuen Tab S4 dafür noch ein wenig aufgestockt und bietet nun 8 Megapixel statt die 5 Megapixel des Tab S3. Gleich bleiben dann wieder der vorhandene 3.5mm Klinkenstecker und die 4 Lautsprecher tuned by AKG/HARMAN, wobei diese beim Samsung Galaxy Tab S4 noch Dolby Atmos Support bieten.


Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, A-GPS, GLONASS, einen 3.1, Type-C 1.0 Reversible Connector und natürlich den S-PEN haben Beide, aber im aktuellen Tab S4 gibt es Bluetooth 5.0 statt Bluetooth 4.2, bedeutend schnelleres LTE Cat-16 mit 1024/150 Mbps an Stelle von LTE Cat-6 mit 300/50 Mbps und keinen Fingerabdruckscanner wie im S3. Was? Ja, auf diesen wurde komplett verzichtet, dafür wurde der Iris-Scanner verbaut. Dazu gibt es beim Tab S4 außerdem DeX und zum Abschluss mit 7.300mAh einen deutlich größeren Akku als beim Tab S3 mit 6.000mAh.


Fazit? Das Samsung Galaxy Tab S4 bietet schon einiges mehr an Technik, aber der Preis von 699€ bis 759€ wird für viele Besitzer des Samsung Galaxy Tab S3 sicher gegen einen Wechsel sprechen. Bei einer Neuanschaffung ist es vielleicht interessanter, da die Preise für das ältere Tab S3 (noch) nicht so stark im Fallen sind. Ob man generell so ein Tablet haben muss steht für viele ohnehin auf einem anderen Blatt…


Meinung des Autors: Wenn ich die Wahl hätte würde ich das Samsung Galaxy Tab S4 nehmen, da es eben mehr Power hat, wenn ich es bezahlen müsste würde ich das Samsung Galaxy Tab S3 nehmen weil es günstiger ist und wenn ich ehrlich sein soll würde ich selbst gar kein Tablet mehr kaufen… Wie seht Ihr das?