Originalansicht: Motorola Moto Z3 5G VS Motorola Moto Z2 Force - Ist neuer hier wirklich besser und schneller?

Das Motorola Moto Z3 soll das erste Smartphone mit Support für das neue 5G Netz sein und dürfte darum sicher so manchen Internet-User und Motorola-Fan automatisch ansprechen. Lohnt sich das Gerät aber nur deswegen oder ist da mehr? Ob das neue Modell so viel besser ist belichten wir im direkten Vergleich Motorola Moto Z3 5G gegen Motorola Moto Z2 Force.


Die Designs sind zwar im Grund identisch, aber das Motorola Moto Z3 5G sieht natürlich frischer und moderner aus als das Motorola Moto Z2 Force und hat bei minimal mehr Größe ein deutlich größeres Display. Es gibt einen 6,01 Zoll großen Super AMOLED Screen unter Gorilla Glass 3, allerdings nur mit einer Full-HD+ Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel im 18:9 Format. Das Z2 hat quasi altmodisches 16:9 Format auf seinem 5,5 Zoll großen P-OLED Display, aber mit 2.560 x 1.440 Pixel QHD und Shatterproof Display Technik.


Auch wenn das Z3 topaktuell ist nutzt es denselben Prozessor wie das Z2 und so kommen beide mit der Qualcomm Snapdragon 835 Octa-Core CPU und der Adreno 540 GPU. Beide Geräte gibt es mit 64GB internem und erweiterbarem Speicher, aber beim RAM geht man sogar rückwärts. Während das Z2 Force 6GB RAM bietet soll das Z3 nur 4GB RAM nutzen. Beim OS darf es dann aber mit Android 8.1 Oreo die Nase wieder leicht vorn, denn das ältere Gerät kommt mit Update nur auf Android 8.0 Oreo.


Auf dem Papier bietet auch die Kamera nach einem Jahr nicht viel mehr. Laut Listung nutzen beide Modelle auf der Rückseite eine Dual-Kamera mit zweimal 12 Megapixel, wobei eine für Farbe und die andere für Schwarz/Weiß genutzt wird, und sind mit f/2.0 Blende, PDAF, Laser-AF und Dual-Ton LED auch identisch benannt. Lediglich die Frontkamera hat eine leichte Aufwertung erhalten und nutzt nun 8 Megapixel mit f/2.0 Blende statt 5 Megapixel mit f/2.2 Blende, wobei man beim Z2 aber auch vorne einen Dual-Tone LED-Blitz bekommt. Der Fingerabdruckscanner ist bei Beiden vorhanden, sitzt beim altmodisch vorne, beim Z3 nun an der Seite.


Die Rückseite zeigt bei beiden die Pins für die Nutzung der Moto-Mods, was an sich löblich ist aber auch den Haken für den 5G Support des Z3 bringt. Der Support für das schnelle 5G Netz ist nicht im Gerät verbaut sondern wird ca. Anfang 2019 per Moto-Mod nachgeliefert. Ob er dann bei uns nutzbar ist steht auf einem anderen Blatt. Somit bieten beide Smartphones maximal LTE Cat-16 mit 1024Mbps im Downstream und 150Mbps im Upstream.


Aufgrund des identischen SoCs sind auch viele kleinere Details gleich. Beide Moto Smartphones bieten NFC, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, A-GPS, GLONASS, keinen 3.5mm Klinkenstecker, einen magnetischen USB Type-C 1.0 Reversible Connector mit USB On-The-Go und Bluetooth 5.0 (beim Z2 durch Software-Update). Beim Akku darf das neue Motorola Z3 mit 3.000mAh noch einmal leicht die Nase gegen die 2.730mAH des Moto Z2 vorne haben, wobei beide Fast Charging supporten.


Fazit? Sieht man vom großen Display im modernen Format einmal ab wirkt das Moto Z3 wie eine Resteverwertung des Moto Z2 Force. Wer als Early Adaptor das erste 5G Smartphone kaufen wollte kann warten ob sich der nötige Moto-Mod auch mit anderen Modellen nutzen lassen wird. Wer mit dem altmodischen Look und Screen des Moto Z2 Force leben kann sollte es für aktuell ca. 279€ dem zugegeben optisch moderneren Moto Z3 für ca. 499€ vielleicht vorziehen.


Meinung des Autors: Flaggschiff geht anders und der 5G Moto-Mod wird vorrausichtlich abwärtskompatibel sein, also würde ich hier zum älteren Moto Z2 Force greifen da ich auch mit dem 16:9 Screen keine Probleme hätte. Was wäre hier Euer Favorit? Motorola Moto Z3 5G oder Motorola Moto Z2 Force?