Originalansicht: Twitter: Videos aufnehmen und versenden – so klappt es

Seit Jahren schon ist Twitter der beliebteste Kurznachrichtendienst der Welt. Daran dürfte sich so schnell wohl auch nichts ändern. Seit Anfang des Jahres ist es bei Twitter nun auch möglich Videos aufzunehmen und auch zu versenden. Wie das funktioniert wollen wir euch erklären.


Bei den sozialen Netzwerken gibt es nicht nur Facebook. Auch Twitter ist bei Nutzern sehr beliebt. Allerdings ist es speziell. Denn im Grunde ist Twitter ein Kurznachrichtendienst, bei dem nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung stehen. Wer als bislang einen Tweet verfasst hat, der musste sich kurz fassen. Dank einer Neuerung, die Twitter Anfang 2015 eingeführt hat ist es nun aber auch möglich Videos zu verfassen. Im Folgenden erklären wir euch, wie ihr das neue Feature nutzen könnt.

Zunächst startet man die Twitter-App auf dem eigenen Smartphone. Nun sieht man bereits unten das Feld „Was gibt’s Neues“. Rechts daneben befindet sich der Button für die Galerie sowie ein Button mit dem Kamera-Symbol. Auf das Kamera-Symbol wird nun getippt. Nun seid ihr im Foto-Modus, mit welchem ihr Bilder aufnehmen könnt, die dann auch sofort getweetet werden können. Neu ist nun allerdings das rote Symbol für den Video-Modus. Hiermit ist es euch nun möglich, auch Videos zu posten. Die Nutzung ist dabei kinderleicht.

Insgesamt stehen euch 30 Sekunden zur Verfügung, die ihr Nutzen könnt. Zeit genug um wichtige Botschaften mitzuteilen. In diesen 30 Sekunden dürftet ihr auch wesentlich mehr mitteilen können als mit den üblichen maximal 140 Zeichen. Um die Aufnahme zu starten wird nun also zunächst der linke rote Button mit dem Videokamera-Symbol angetippt. Nun seid ihr im Aufnahmemodus. Haltet den roten Button nun gedrückt, um ein Video aufzunehmen. Sobald ihr den Button loslasst wird auch die Aufnahme gestoppt. Ihr könnt also mehrere Clips, falls gewünscht, aufnehmen und entsprechend aneinanderreihen lassen. Die maximale Dauer des Videoclips beträgt 30 Sekunden. Wie viele kleine Clips dabei aufgenommen werden ist aber egal. Oben habt ihr dabei eine kleine Menüleiste mit drei Buttons. Ganz links findet ihr ein „X“ zum Beenden des Aufnahmemodus, ihr gelangt wieder zurück zu eurer Startseite. In der Mitte könnt ihr einstellen, ob die Fotoleuchte leuchten soll oder nicht und mit dem rechten Button könnt ihr zwischen der Haupt- und der Frontkamera wechseln. Gerade für kurze Videos ist die Frontkamera sicherlich euer Freund.

Allerdings ist es nur bei einem Tweet möglich, Videos einzubinden. Wer die persönlichen Nachrichten nutzt, wird auch weiterhin keine Videos verschicken können. Ob und wann Twitter das Video-Feature auch auf die persönlichen Nachrichten ausweiten wird ist noch nicht absehbar. Wer aber dennoch gerne ein Video persönlich versenden möchte, der kann es etwa in die Cloud hochladen und dabei den Link zum Video verschicken.

Meinung des Autors: Beim Kurznachrichten-Dienst Twitter können nun auch Video-Clips aufgenommen und per Tweet geteilt werden. Das Feature ist dabei recht einfach zu bedienen.