Originalansicht: HTC könnte mit dem T1H ein eigenständiges Tablet auf Nexus-Niveau bringen

Obwohl der taiwanesische Hersteller HTC bereits mit Google das Naxus 9 entwickelt hat, scheint dieser jetzt ein eigenes Tablet mit der vorläufigen Bezeichnung T1H zu entwickeln, welches ähnlich dem Nexus 9 ausgestattet sein soll und dessen 8,9 Zoll-Display übernimmt




Wie die Kollegen fudzilla in Erfahrung gebracht haben wollen, soll HTC an einem Tablet namens T1H arbeiten, wobei es sich bei diesem Namen sicherlich nur um eine interne Bezeichnung der Entwicklungsabteilung handelt. Ähnlich wie beim Nexus 9 soll auch beim T1H ein 8,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.530 Bildpunkten eingesetzt werden. Allerdings setzt HTC bei der Prozessorwahl nicht auf den üblichen Marktstandard wie Qualcomm oder Mediatek, sondern auf einen Chip aus dem Hause Allwinner. Warum ein Chip aus dem Gaming-Bereich den Weg in ein Tablet findet ist unbekannt, doch liegt die Wahrscheinlichkeit demnach sehr hoch, dass als Zielgruppe gaming-orientierte Nutzer angesprochen werden könnten.

Auch wenn bisher keinerlei Bilder oder eine konkrete Bestätigung seitens des taiwanesichen Herstellers gekommen sind, wird mit einer Vorstellung gegen Mai diesen Jahres gerechnet. Bis dahin könnten allerdings noch weitere Bilder auftauchen respektive die folgenden Spezifikationen bezüglich der Hard- und Software-Ausstattung bestätigt werden:


  • Display: 8,9 Zoll, 2.048 x 1.536 Pixel (gleich dem Nexus 9)
  • Prozessor: 2,2 GHz, Allwinner H8, gefertigt im 28nm-Verfahren
  • Grafik: PowerVR SGX544
  • Speicher: 2 GB Arbeitsspeicher / 16 oder 32 GB intern
  • Kameras: 8 MP (Rückseite) / 1,6 MP (Front)
  • Akku: 6.700 mAh
  • OS: Android 5.0 Lollipop mit HTC Sense 7.0
  • Daten: LTE oder WLAN
  • Größe: 228,35 x 153,67 x 7,88 Millimeter


Meinung des Autors: Der Tablet-Markt ist heiß umkämpft und selbst bei dem in Kooperation mit Google entwickelten Nexus 9 ist längst nicht alles perfekt, was viele Kritiken bestätigen. Da HTC in der letzten Zeit doch einiges an finanziellen Rückschlägen einstecken musste, bleibt es abzuwarten, ob HTC mit einem eigenen Produkt aus der Masse herausstechen kann.