Originalansicht: Qualcomms Snapdragon 815 wird nicht erscheinen

Seit einiger Zeit schon vermutete man, dass der Chipsatz-Hersteller Qualcomm an einem neuen Chipsatz, dem Snapdragon 815 arbeiten könnte. Entsprechende Hinweise kamen dabei unter anderem auch von Qualcomm selbst. Nun scheint sich aber herausgestellt zu haben, dass gar kein Snapdragon 815 geplant ist.


Mit dem Snapdragon 810 lief es für den Chipsatz-Hersteller Qualcomm nicht unbedingt optimal. Zum einen standen da die Überhitzungs-Probleme im Raum, zum anderen sprang auch Samsung als Abnehmer für das Flaggschiff-Smartphone Galaxy S6 ab. Mit dem Snapdragon 815, so ging man aus, sollte es besser laufen. Erst gestern gab es weitere Gerüchte zu dem Chipsatz, wie sich nun aber herausgestellt hat, soll Qualcomm gar keinen Snapdragon 815 planen, berichtet man bei GSMArena. Entsprechendes wurde seitens Jon Carvill, Senior Director of Public Relations bei Qualcomm, bestätigt. Demnach hat der Chipsatz bislang nicht existiert.

Dabei waren die Daten, die bisher durchsickerten, durchaus vielversprechend. Octacore mit Cortex-A72 und Cortex-A53-Kernen, ARM big.LITTLE-Architektur, Adreno 450 GPU, LPDDR4-RAM und auch ein Modem für LTE Cat. 10. Nun erscheint es aber nicht völlig abwegig, dass man diese Spezifikationen dennoch im kommenden Flaggschiff-SoC finden wird. Der nächste Highend-Chipsatz soll nun der Snapdragon 820 werden. Erste Geräte mit dem neuen Chipsatz sollte man aber nicht vor Ende 2015 erwarten. Gut möglich, dass die bislang bekannten Details zum Snapdragon 815 auf den Snapdragon 820 zutreffen. Gerüchte zum Snapdragon 820 gibt es aber bislang noch nicht.

Meinung des Autors: Den Snapdragon 815 wird man nicht zu Gesicht bekommen, das hat Qualcomm nun klar gestellt. Der nächste Highend-Chipsatz wird also der Snapdragon 820 werden.