Originalansicht: Instagram: Freunde finden – so geht’s

Mittlerweile ist nicht mehr nur Facebook von Bedeutung wenn es um soziale Netzwerke geht. Auch andere Dienste haben in der Zwischenzeit gut aufgeholt. Dazu gehört unter anderem auch der Dienst Instagram. Hier können Nutzer ihre Bilder mit ihren Freunden teilen. Wie man dabei seine Freunde findet erklären wir euch im Folgenden.


Der Dienst Instagram hat sich mittlerweile richtig gemacht. Und auch in der Beliebtheit der Nutzer ist der Bilder-Dienst weiter gestiegen. Neueinsteiger werden sich allerdings am Anfang noch etwas schwer tun bei der Suche nach ihren Freunden. Wirklich schwer ist es allerdings nicht seine Freunde zu finden. Wie ihr dabei vorgeht erfahrt ihr nun bei uns.

So findet ihr eure Instagram-Freunde

  1. Wenn ihr bereits den Namen kennt, so könnt ihr ganz einfach nach einem Freund suchen. Dazu wählt ihr in der unteren Leiste das Lupen-Symbol, tippt darauf und wechselt dann zu „Personen“. Nun könnt ihr den Namen eingeben und suchen.
  2. Ihr könnt aber alternativ auch eure Facebook-Freunde suchen. Hierzu wechselt ihr unten rechts auf das Profil-Symbol und tippt dann die Einstellungen an. Im nächsten Fenster habt ihr nun den Punkt „Facebook-Freunde finden“. Hier meldet ihr euch nun mit euren Facebook-Daten an und könnt dabei nun nach euren Freunden suchen, die Instagram und Facebook nutzen.
  3. Wahlweise könnt ihr aber auch euer Adressbuch durchsuchen lassen. Den entsprechenden Punkt findet ihr direkt unterhalb der Facebook-Suche und ist als „Kontakte finden“ benannt. Allerdings solltet ihr euch bewusst machen, dass die Daten auf die Server von Instagram geladen werden. Wer also Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes hat, der sollte von diesem Punkt eher Abstand nehmen.

Mit allen drei Möglichkeiten könnt ihr eure Freunde bei Instagram finden. Da hier jedoch kein Facebook-Account vorausgesetzt wird ist die Suche etwas schwieriger. Bei der Anmeldung können die User entsprechend ihren Nickname frei wählen. Es ist also nicht gesagt, dass man seine Freunde unter den bekannten Nicks direkt auf Anhieb findet.

Meinung des Autors: Neben Facebook, Twitter und Google+ gibt es mittlerweile immer mehr sogenannte soziale Netzwerke. Bei Instagram etwa postet man vornehmlich Bilder, hat aber die Möglichkeit diese zu kommentieren. Der Einstieg ist am Anfang aber nicht ganz so einfach, wie eure Freunde bei Instagram finden könnt erklären wir euch.