Originalansicht: Android Smartphones vor Stagefright Sicherheitslücke schützen – So geht’s!

Im Moment kursieren Meldungen einer Sicherheitslücke mit dem Namen Stagefright im Netz, und das leider nicht umsonst. Der schädliche Code wird zwar nur durch das empfangen einer quasi altmodischen MMS auf das Gerät gebracht, aber wohl gerade deswegen konnte man sich theoretisch auf Millionen von Geräten Zugriff verschaffen.


Der beste Schutz ist das deaktivieren automatischer MMS Downloads, um zu verhindern, dass euer Android Gerät bereits im Hintergrund Daten herunterlädt. Dies ist allerdings auf den Geräten nicht einheitlich, aber Ihr findet es in euren Einstellungen, in den Netzwerken. Wie es zum Beispiel beim Galaxy S6 geht haben wir hier erklärt.


Eventuell nutzt Ihr eine separate App? Dann solltet Ihr prüfen ob diese App es ermöglicht, den automatischen Download abzustellen. Wenn nicht solltet Ihr vielleicht zur Sicherheit die App wechseln, oder auf die Bordmittel eures Android Smartphones wechseln.

Es soll auch einen Patch seitens Google geben, aber ob und wann dieser erscheint kann man nicht sagen. Vor allem ist es auch schwer zu sagen welche Geräte den Patch gegen Stagefright erhalten werden. Da theoretische alle Android Geräte ab Android 2.2 betroffen sind kann es dauern. Es ist auch davon auszugehen das viele alte Modelle den Patch vielleicht gar nicht erst bekommen werden.

Als letzte Möglichkeit könnt Ihr dann ja vielleicht auch, sofern eure Einstellungen dies zulassen, den Empfang der MMS komplett deaktivieren, wenn nötig durch entfernen der entsprechenden Daten im Zugangspunkt, in den Einstellungen für Mobile Netzwerke.

Meinung des Autors: Stagefright kann Schaden per MMS anrichten, man kann den Schaden aber auch leicht abwenden. Nutzt Ihr überhaupt noch MMS?