Originalansicht: Hashtag: Was ist das? Einfach erklärt

Das Phänomen Hashtag startete mit dem Kurznachrichten-Dienst Twitter. Doch schon längst ist der Hashtag nicht mehr einzig nur auf Twitter begrenzt. Auch bei Facebook und andernorts gibt es mittlerweile die Hashtags. Nach wie vor gibt es aber zahlreiche Nutzer, die mit dem Begriff nichts anfangen können. Wir wollen euch daher heute den Begriff Hashtag etwas näher bringen.


Bei Twitter gibt es zahlreiche neue Dinge, die es zu beachten gilt. Eine davon ist die Maximallänge von 140 Zeichen, die man nicht überschreiten darf. Doch auch unbekannte Symbole sind dort zu finden, etwa den Hashtag. Mit dem Begriff können aber besonders Nicht-Twitter-Nutzer nicht viel anfangen. Was es mit dem Hashtag auf sich hat wollen wir euch heute erklären.

Hashtag – und was sich dahinter verbirgt

  • Im Grunde ist das Hashtag-Symbol nichts andere als die Raute, die man auch schon vom Telefon her kennt. Manch einer bezeichnet sie gern als Miniatur-Ausgabe des beliebten Spiels Tic Tac Toe. Schon frühzeitig etablierte sich die Raute, auch als Nummernzeichen bezeichnet, als Präfix in der Computersprache. Doch erst Twitter machte die Raute gänzlich salonfähig.

  • Mit dem Hashtag ist es möglich auf Twitter ein Thema eindeutig zuzuordnen. Wer auf einen solchen Hashtag tippt bzw. klickt, der findet viele andere Tweets mit dem gleichen Thema.

  • Verwendet wird der Hashtag ebenfalls recht einfach. Hierzu wird einfach das Rautensymbol genutzt. Direkt dahinter folgt, ohne Leerzeichen, das eigentliche Stichwort.

  • Als Beispiel: #smartphone, #tablet, #android, #iOS

  • Gerade bei allgemein gehaltenen Hashtags können die Nutzer mitunter Millionen von Tweets finden. Wird man allerdings etwas konkreter, so reduziert sich auch die Zahl der Einträge deutlich.

  • Mittlerweile ist der Hashtag aber nicht mehr nur auf Twitter zu finden, auch die anderen sozialen Netzwerke Google+ und Facebook haben die Zeichen der Zeit erkannt und setzen auf die Raute. Die Verwendung des Hashtags ist dabei identisch zu Twitter, Nutzer können dabei ihren Beitrag interessanter gestalten und auf die Thematik aufmerksam machen.

Meinung des Autors: Der Hashtag ist schon seit geraumer Zeit in aller Munde. Doch was hat es eigentlich mit diesem Symbol auf sich? Wir wollen euch erklären, was das eigentlich ist.