Originalansicht: Spotify kündigen – so klappt’s

Mit Spotify bekommt ihr Zugang zu einem sehr breit aufgestellten Musikangebot. Zwar bietet der Anbieter seinen Dienst auch kostenlos an, hier hat man allerdings ein paar Einschränkungen. Bequemer ist es allerdings, wenn man den Premium-Zugang nutzt. Dieser ist allerdings auch mit Kosten behaftet. Wer jedoch seinen Premium-Zugang nicht mehr nutzen möchte, der muss diesen kündigen. Wie genau das funktioniert erklären wir euch hier.


Spotify, das bedeutet rund 20 Millionen Songs aus zahlreichen Genres, die den Nutzern zur Verfügung stehen. Im Grunde ist Spotify erst einmal kostenlos nutzbar und steht somit jedem zur Verfügung. Allerdings, in der kostenlosen Variante muss man mit ein paar Einschränkungen leben. Etwa gibt es als kostenloser Nutzer Werbung, die der Nutzer zu überstehen hat, ebenso stehen bei der kostenlosen Nutzung nicht alle Features zur Verfügung, etwa das Offline-Hören von Musiktiteln oder auch eine verbesserte Sound-Qualität. Diese Funktion bleibt den Premium-Nutzern vorbehalten.

Spotify abbestellen

Spotify kann bereits für 9,99 Euro pro Monat gebucht werden. In den ersten 30 Tagen steht der Premium-Zugang sogar kostenlos zum Probehören zur Verfügung. Doch Achtung, auch im kostenlosen Test-Zeitraum muss das Abonnement gekündigt werden, da es sich sonst automatisch verlängert und so Kosten verursachen kann. Wenn man allerdings Spotify im Premium-Abo nicht mehr nutzen möchte, so sollte man den Dienst kündigen. Wie das geht erfahrt ihr nun nachfolgend.

  1. Loggt euch zunächst auf der Spotify-Webseite unter https://www.spotify.com/de/ ein.
  2. Als nächsten Schritt sucht ihr nach eurem Namen in der oberen Leiste und klickt dort auf „Konto“.
  3. Jetzt sollte sich ein neues Fenster öffnen, in welchem ihr auch den Punkt „Abonnement und Bezahlung verwalten“ findet. Und hier seid ihr nun goldrichtig, wenn ihr draufklickt.
  4. Nun sucht ihr den Punkt „Deine Optionen“ und dort dann den Punkt „Klicke hier, um mit der Stornierung fortzufahren“.
  5. Letztlich muss nun nur noch ein Grund angegeben werden, warum das Abonnement gekündigt wird. Im Anschluss klickt ihr noch auf „Abbestellen“ und schon wird das Abonnement nicht verlängert.

Allerdings verliert ihr den Premium-Zugang nicht von jetzt auf gleich. Solltet ihr Mitte des Monats gekündigt haben, so dürft ihr den Dienst dennoch noch bis zum Monatsende bzw. bis zum Ende des bezahlten Zeitraums nutzen. Allerdings könnt ihr Musik, die ihr für den Offline-Genuss gespeichert habt, nach Ablauf des Premium-Zugangs nicht mehr nutzen. Auch sonstige Annehmlichkeiten, die ihr mit dem Premium-Account genossen habt, stehen euch danach nicht mehr zur Verfügung.

Glücklicherweise bietet Spotify eine einmonatige Kündigungsfrist an. Das heißt, ihr könnt jederzeit euer Abonnement zum Ende eines Monats kündigen. Eine längere Frist wird von Spotify nicht angewandt, was durchaus nutzerfreundlich ist.

Ihr könnt allerdings auch über die Seite von Aboalarm kündigen. Hierfür gibt es bereits ein vorgefertigtes Formular welches direkt auf die Kündigung von Spotify zugeschnitten ist. Hierfür tragt ihr lediglich eure Mail-Adresse, unter welcher ihr bei Spotify registriert seid, ein. Ebenso sind auch eure Daten wie Name und Adresse notwendig. Über Aboalarm lässt sich die Kündigung zudem auch noch bequem online faxen, das ist allerdings kein Muss. Ihr könnt selbstverständlich auch die Kündigung ausdrucken und selbst per Brief an Spotify schicken.

Meinung des Autors: Mit Spotify könnt ihr im Abo auch offline eure Musik anhören. Wollt ihr euch den monatlichen Betrag allerdings sparen, so müsst ihr zunächst kündigen. Wie ihr euer Spotify-Abonnement kündigen könnt erklären wir euch.