Originalansicht: Telekom Entertain 2.0: weitere Details zu "Instant Restart" und "MR 400"

Neue Details zur Runderneuerung des IPTV-Angebotes der Telekom, Entertain 2.0.


Eigentlich wurde der Start ja zur IFA erwartet, aber dieser verzögert sich und Informationen zum Startermin für Entertain 2.0 gibt es derzeit keine. Mit der Runderneuerung des IPTV-Angebotes wird die Telekom einiges an spannenden Neuerungen bringen und auch ein neuer Media Receiver wird mit Entertain 2.0 an den Start gehen. In diesem Artikel haben wir einen ersten Überblick zum neuen Entertain gegeben.
Mit diesem Artikel gehen wir etwas detaillierter auf die wohl spannendste neue Funktion zu Entertain 2.0 ein, Instant Restart, zudem gibt es neue Details zum Media Receiver MR 400.

Instant Restart

Mit Instant Restart bietet Entertain 2.0 wohl eine der spannendsten Neuerungen. Kurz erklärt - Instant Restart wird es dem Zuschauer ermöglichen in eine bereits laufende Sendung einzusteigen. der Clou dabei, man wird an den Anfang der Sendung zurückspringen können und dies, obwohl keine Aufnahme der Sendung auf dem Receiver läuft.

Bisher war bereits bekannt das Instant Restart nicht für alle Sender funktionieren wird, auch das es Einschränkungen zur Funktion geben wird. Ein auf ifun.de veröffentlichtes Foto gibt nun erste Auskünfte zu den Beschränkungen von Instant Restart.
Im aktuellen Testlauf von Entertain 2.0 sind noch nicht wirklich viele Sender verfügbar, aber fast alle diese Sender unterstützen Instant Restart. Hier gibt bereits Einschränkungen - Bei einigen Sendern kann man direkt zum Anfang einer Sendung springen, auch wenn diese schon vor mehreren Stunden live ausgestrahlt wurde. Bei anderen Sendern gibt es definierte Zeitfenster zu Instant Restart, hier darf der Programmstart einer Sendung maximal 1h zurückliegen, so man diese via Instant Restart ansehen möchte. Einschränkungen dieser Art macht (was Wunder?) die RTL Gruppe. Zudem scheint bei einer mit Instant Restart gestarteten Sendung nicht immer Timeshift möglich zu sein. Im eingefügten Foto sind die Regelungen zu den derzeit verfügbaren Sendern aufgeführt.


Media Receiver MR 400

Der neue Medien Receiver wird komplett auf analoge Ein- und Ausgänge verzichten, wie hier bereits beschrieben, zudem wird sich die HDD des Gerätes durch den Nutzer austauschen lassen.
Mit dem MR 400 wird sich die Telekom auch vom bisher zu den Receivern genutzten Betriebssystem verabschieden, Windows CE 5.0 wird durch Linux ersetzt. Beim MR 400 wird das neue Betriebssystem vorinstalliert sein, bei früheren Receivern wird das neue Betriebssystem via Update eingespielt.

Auch der MR 400 wird nicht über ein WLAN und Bluetooth Modul verfügen. Schade, mit Wifi-ac hätte sich ein Standard angeboten der auch eine stabile drahtlose Anbindung des Medien Receivers an das heimische Netzwerk ermöglicht hätte.

Die neue Nutzeroberfläche zu Entertain 2.0 nennt sich "Discovery Hub". Hier haben Anwender die Möglichkeit Filme zu kaufen und in redaktionellen Film Tipps zu stöbern, zudem lässt sich auf Einstellungen, Apps, Kinder-Optionen und das Sicherheits-Menü zugreifen.
Beim Festlegen der Bildqualität gibt es zukünftig drei Auswahlmöglichkeiten: 720p, 1080i und 1080p.

Ein sehr bequemes Feature von Entertain ist der zeitgleich mögliche Empfang mehrerer Streams. Je nach Bandbreite des genutzten Anschlusses können beispielsweise 3 HD Streams zeitgleich empfangen werden, man kann also zum Beispiel zwei Sendungen in HD zeitgleich aufnehmen und eine dritte Sendung in HD aussehen oder man schaut auf mehreren TV´s entsprechend verschiedene Programme und so weiter.
Mit dem MR 400 wird dieses, nennen wir es, "Multi-Streaming" aufgebohrt. Bei einer 50 Mbit Leitung kann der Receiver 4 HD Sendungen Zeitgleich aufnehmen, möchte man nun aber ein anderes Programm ansehen, so schaltet der Receiver automatisch auf SD Auflösung. Sobald eine der 4 HD Aufnahmen beendet ist wird der Receiver automatisch wieder von SD zu HD Auflösung wechseln.

Im Bild die überarbeitete Fernbedienung des MR 400.



Meinung des Autors: Mit Entertain bietet die Telekom schon jetzt ein sehr komfortables Paket für TV-Junkies, mit Entertain 2.0 scheint dieses Angebot tatsächlich noch deutlich besser zu werden. Bei den gesetzten Zielen der Telekom, Marktführer bei HD-Angeboten und Inovator beim Streaming von 4k-Inhalten in Deutschland, sind solche Verbesserungen aber auch nötig.