Originalansicht: Panasonic Eluga I2 (2016) und Panasonic Eluga I3 (2016) vorgestellt

Wenn es um Smartphones geht haben viele sicher Panasonic nicht auf dem Radar. Man denkt sicher eher an Kameras, Fernseher oder andere Dinge. Nun will es Panasonic auch noch einmal auf dem Smartphone-Gebiet versuchen und hat die Geräte Eluga I2 (2016) und Eluga I3 (2016) vorgestellt.


Wie die Nummer schon vermuten lässt ist das Eluga I2 das kleiner der beiden Geräte. Es verfügt laut GSMArena über einen 5 Zoll Bildschirm mit einer HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und arbeitet mit einer nicht näher bezeichneten Quad-Core CPU auf 1.0 GHz. Das Smartphone soll mit 2GB RAM oder 3GB RAM zu haben sein, hat aber in beiden Fällen nur 16GB internen Speicher die per Micro-SD um bis zu 32GB erweitern kann.


Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixel auf und nutzt Autofokus und LED Blitz, während die Frontkamera für Selfies mit 5 Megapixel auflöst. An Verbindungen gibt es Wi-Fi 802.11 b/g/n, GPS, Bluetooth 4.0 und MicroUSB v2.0. Der Akku bietet 2.000mAh und erscheinen soll das Gerät mit Android 5.1 Lollipop in den Farben Metallic Silver, Metallic Gold und Metallic Grey für ca. 130 Euro.

Das größere Eluga I3 hat ein 5,5 Zoll großes Display und ebenfalls eine HD-Auflösung, also 1.280 x 720 Pixel. Auch hier kommt eine ungenannte Quad-Core CPU zum Einsatz, immerhin auf 1,3Ghz. Hier ist nur eine Version mit 2GB RAM und 16GB internem Speicher aufgeführt, aber auch hier kann der interne Speicher mit Micro-SD um bis zu 32GB erweitert werden.


Die Kamera auf der Rückseite löst hier mit 13 Megapixel auf und hat ebenfalls Autofokus und einen LED Blitz, die Frontkamera bietet wie beim kleineren Modell 5 Megapixel. Bei den Verbindungen gibt es auch keine Unterschieden, der Akku ist aber mit 2.700mAh etwas stärker. Das Eluga I3 kommt ebenfalls mit dem älteren Android 5.1 Lollipop in den Farben Rose Gold, Champagne Gold und Marine Blue und wird bei der GSMArena auch für ca. 130 Euro gelistet.

Ob die Geräte auch nach Deutschland kommen oder wie dann der Preis ausfällt ist aktuell nicht bekannt.

Meinung des Autors: Was haltet Ihr von den zwei Geräten Panasonic Eluga I2 (2016) und Panasonic Eluga I3 (2016)? Kämen sie für euch als leichtes Einsteigergerät oder Zweitgerät in Frage?