Originalansicht: YouToube und GEMA haben sich geeinigt - Musikvideos nun auch in Deutschland ohne Einschränkungen

Die Streitigkeiten zwischen YouTube und GEMA sind beigelegt.


Das hätte man kaum für möglich gehalten, aber tatsächlich hat sich YouTube mit der GEMA einigen können. Man spricht von einem grossen Tag für die Musiklandschaft in Deutschland. YouTube informierte heute offiziell darüber, dass es künftig keine gesperrten Musikvideos mehr in Deutschland geben wird.

Man kennt es "Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar", später dann durch eine Sperrtafel ersetzt. Beim stöbern nach Musik auf YouTube hatten Nutzer in Deutschland in den letzten Jahren oft das Nachsehen. Denn zwischen YouTube und der GEMA gab es Unstimmigkeiten darüber, welche Abgaben von YouTube für jedes geklickte Musikvideo an die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte abzuführen sind.
Nun besteht darüber offenbar Einigkeit, auch wenn nirgends erwähnt wird, wie hoch künftig die zu entrichtenden Gebühren ausfallen. YouTube lässt verlauten:

YouTube hat eine bahnbrechende Vereinbarung mit der GEMA getroffen, dank derer ihr ab heute noch mehr Musik eurer Lieblingskünstler auf YouTube genießen könnt. Ab heute geht’s los. Also habt bitte einen Moment Geduld, wenn noch nicht alle Videos sofort verfügbar sind.


Mit der Vereinbarung sei die faire Bezahlung für Künstler, Songwriter und Musikverleger sichergestellt. Gleichzeitig sei sichergestellt, dass Musikfans ihre Lieblingstitel auf YouTube geniessen könnten und darüber hinaus neue Musik entdecken könnten.

Nun denn, wie auch immer man sich geeinigt hat, Hauptsache ist, der seit Jahren schwelende Streit ist nun endlich beigelegt und somit gehört die bekannte Sperrtafel der Geschichte an.
Nach YouTube soll bereits der grösste Teil der bisher in Deutschland gesperrten Videos freigeschaltet sein, es wird aber noch einige Tage dauern, bis sämtlicher Content freigeschaltet ist.

Meinung des Autors: Schöne Nachricht. Auch wenn man die Sperre auf YouTube mit einigen Tricks umgehen konnte, mit der nun geschafften Einigung wird es einfacher und dies ist zu begrüssen.