Originalansicht: Android Gründer Andy Rubin plant Comeback mit Super-Smartphone?

Smartphones haben sich schnell entwickelt wenn man sich anschaut was in relativ wenigen Jahren alles erreicht wurde. Andy Rubin war seit 2003 als Erschaffer von Android OS mit dabei, verließ 2014 aber Google für ein anderes Start-Up. Nun soll Andy Rubin wieder an Smartphones arbeiten, und es soll ein essentielles Smartphone sein das alles Wichtige in sich vereint.


Ohne Andy Rubin gäbe es Smartphones so wie wir sie jetzt kennen vielleicht nicht, höchstens anders. Er zog sich aber aus diesem Business zurück und soll nun nach über zwei Jahren aber zurück sein um erneut das von ihm miterschaffene Business umzukrempeln. Laut dem Informations-Portal Bloomberg soll er ein Team aus ca. 40 Personen um sich versammelt haben, die er von Apple und Googles Alphabet Inc. rekrutiert haben soll. Das neue Unternehmen soll Essential heißen und er selber soll laut „Personen die in der Materie stecken“ als CEO fungieren.

Das Kernstück dieses neuen Unternehmens soll ein High-End Smartphone mit einem großen Display ohne Displayrand werden. Rubin hätte auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas schon mit manchen Mobilfunk-Anbietern über dieses Gerät diskutiert. Das Gerät wäre zwar noch in der Phase in der nur ein Prototyp an sich entwickelt wird, aber es soll klar in die Richtung von Apple iPhone und Google Pixel gehen. Ob das Ganze mit Android laufen wird ist noch nicht klar, und es soll auch die Option geben Hardware am Smartphone nachzurüsten.

Zuvor konzentrierte sich Rubin auf Robotertechnik, künstliche Intelligent und Augmented Reality. Diese Firma, Playground Global, soll 300 Millionen US-Dollar von verschiedenen Sponsoren gesammelt haben, unter anderem Hewlett-Packard, Foxconn aber auch Google und Apple, um das neue Smartphone Realität werden zu lassen. Vor allem die AI soll laut Andy Rubin Wellen schlagen, und es wäre ohnehin alle 10 bis 12 Jahre an der Zeit für neue Plattformen. Android kam 2003, aber sind User bereit für etwas ganz Neues?

Aber was weiß man über dieses „essentielle“ Smartphone? Es soll einen Prototyp geben der zwar einen größeren Screen als das iPhone 7 Plus hat, also über 5,5 Zoll, aber dabei trotzdem höchsten genau so groß wird, da das Display ja keinen Rand hat. Das Display soll zudem auch verschiedene Druckstärken erkennen. Das Gehäuse soll eine Rückseite aus Keramik und einen Rand aus Metall haben. Ein neuer magnetischer Anschluss soll sowohl das Laden als auch das Nachrüsten mit zusätzlicher Hardware erlauben, also mehr oder weniger modulare Optionen bieten. Eine 360 Grad Kamera wäre zum Beispiel schon in der Erprobung.

Vielleicht wissen wir Mitte des Jahres mehr, denn das ist der grobe Zieltermin für dieses Smartphone. Als Preis wird grob der des iPhone 7 genannt, also ca. 799 Euro? Warten wir es ab!

Meinung des Autors: Ein neues Super-Smartphone? Ein neues OS? Neue Techniken? Von Andy Rubin kann man sicher viel erwarten. Er mag nicht so bekannt sein wie Steve Jobs, hat aber auch viel für die Smartphone-Welt gemacht. Ich bin gespannt was sein neues Essential Smartphone bringen wird. Der Name ist so oder so Programm, denn sein Unternehmen heißt ja eben Essential. Was meint Ihr? Schafft er etwas Neues oder erwartet man vielleicht zu viel?