Originalansicht: Microsoft zeigt Patent für Smartphone und Tablet Hybrid mit faltbarem Display

Mehrere Hersteller von Smartphones und Tablets versuchen nun faltbare Displays Markt- und Massentauglich zu machen. Lenovo hat schon einige Lösungen live und funktionierend präsentiert, Samsungs neue Samsung Galaxy X Reihe wird anhand von Patenten spekuliert und auch andere Hersteller wären gern dabei. Microsoft hat ebenfalls nun ein Patent für mehrfach faltbare Displays eintragen lassen, und auch hier ist laut Gerüchten ja durchaus noch mit dem einen oder anderen mobilen Gerät zu rechnen.


Es gab schon diverse Lösungen für faltbare Displays. Das Modell Reflex war dabei biegsam, aber war nicht ebdgültig faltbar. Lösungen von Lenovo wirkten besser und der Prototyp eines Tablets wirkte wie ein echtes Display mit faltbarer Mitte, kam allerdings bisher auch nicht zur Marktreife. Samsung hatte mit Project Valley schon vor zwei Jahren angeblich erste Prototypen, aber auch hier folgte bisher nichts. Für die nun spekulierten Samsung Galaxy X Modelle sieht es konkreter aus, aber hier sieht es wieder mehr nach zwei Displays mit Scharnier in der Mitte aus.


Auf dieser Schiene fährt laut den Kollegen der Webseite MSPowerUser auch Microsoft mit. Hier sind nun passend zum Trend auch Patentzeichnungen für ein faltbares Display bekannt geworden. Man sieht ein Tablet bei dem man, quasi wie bei einem Convertible mit 180 Grad Tastatur, das Gerät zusammenklappen und aufklappen kann. Dabei sieht man auch Bilder auf denen drei Displays auf diese Art verbunden sind. Die Displays klappen dann dabei in zwei verschiedene Richtungen und sind im zusammen dann so breit und hoch wie ein einzelnes. Die Dicke nimmt natürlich beachtlich zu.


Was dann wie auf den Displays gezeigt wird geht so aus dem Ganzen natürlich nicht hervor, aber es gibt die Option ein Smartphone zu einem Tablet auszuklappen, sonst hätte man vermutlich ein Smartphone mit Displays auf jeder Seite? Wie eine 360 Grad Lösung sieht es auf den Zeichnungen nicht aus. Wann und ob überhaupt dieses Patent wirklich zum Einsatz kommt bleibt abzuwarten.

Hier noch drei Videos zu den im Text erwähnten Lösungen von Reflex, Lenovo und Samsung:






Meinung des Autors: Was haltet Ihr von dieser Lösung? Seht Ihr hier wirklich ein faltbares Display oder, so wie ich, nur zwei Displays die man zusammenklappen kann? Es bleibt abzuwarten wie das Ganze umgesetzt wird, aber vor allem erst einmal gilt es überhaupt zu sehen ob es das Licht der Öffentlichkeit sehen wird. Was meint Ihr?