Originalansicht: Remote Apps: Die Vernetzung von Smartphones und Smart TVs

Smartphones übernehmen abseits von Navigation, Recherche und Kommunikation in immer mehr Bereichen des Alltags zentrale Aufgaben. Auch zum Fernsteuern des heimischen Smart TVs sind sie längst im Einsatz. Remote Applikationen für das mobile Endgerät machen es möglich. Wir zeigen, welche Apps für iOS und Android mit guten Leistungen sowie Zuverlässigkeit überzeugen.


Smarte Bedienung via Smartphone

Fernbedienungen sind gut, Smartphones können mehr. Dass die mobilen Gerätschaften auch als Fernbedienung für das Heimkino genutzt werden, ist eine logische Konsequenz der technischen Entwicklung. Hinzu kommt der steigende Konsumentenanspruch. Immer mehr Verbraucher sind es gewohnt das Smartphone ständig griffbereit zu haben und damit diverse Technologien des Smart Homes bequem vom Sofa aus zu steuern. Darunter der Fernseher. Steht der Kauf eines neuen Modells an, ist zu prüfen, ob es den Anforderungen an die innovative Bedienung gerecht wird. Schließlich bringen nicht alle Produkte die nötigen Voraussetzungen mit sich. Der virtuelle Ratgeber fernseher.org informiert in den jeweiligen Produktbeschreibungen, ob das TV-Gerät eine Steuerung mittels mobiler Endgeräte unterstützt. Es ist also sinnvoll die Details sorgfältig zu lesen beziehungsweise sich im Fachhandel dahingehend beraten zu lassen.

Installierte Applikationen auf dem Smartphone gewährleisten anschließend die Übertragung von Steuerungssignalen über WLAN an den Fernseher. Vorteilhaft an derartigen Remote-Apps ist, dass sie die Befehle des Anwenders im Vergleich zur Übertragungsvariante mit Infrarotsender im Handy auch dann an das TV-Gerät weiterleiten, wenn keine direkte Sichtverbindung besteht. Dagegen überzeugt die Infrarot-Technik mit erhöhter Kompatibilität. Ein Großteil der TVs lässt sich dank dieser Lösung handhaben. Mit Infrarotsender ausgerüstet sind beispielsweise folgende Geräte:




Ansonsten geht die Zahl dieser Modelle jedoch zurück, weshalb Remonte-Apps immer bedeutender werden. Grundsätzlich ist es empfehlenswert Remote-Applikation anhand der TV-Marke auszuwählen. Bei einem Großteil der Smart-TV ist es längst üblich, die Kommunikation mit mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets werksseitig einzurichten. Um den Umgang zu vereinfachen, präsentieren LG, Sony und Co. individuelle Remote-Apps, die optimal auf die Ansprüche ihrer smarten Fernseher abgestimmt sind. Nutzer profitieren in der Regel von harmonischen Benutzeroberflächen und einer komfortableren Einrichtung. Zudem erkennen die Applikation die TVs sofort, was längst nicht alle Dienste von sich behaupten können. LG-TV-Besitzer sind mit der LG TV Remote App gut beraten. Das Bedienen fällt leicht und Anwender finden auf dem Smartphone ein aufgeräumtes Menü. Freunde von Sony-TV-Geräten sollten zur offiziellen App „Video & TV Sideview“ greifen. Sie funktioniert im Vergleich zu anderen Lösungen für Sony-Fernseher nahezu problemlos und erleichtert den Umgang durch eine intuitive Menüführung. Empfehlungen für Samsung, Panasonic und weitere Marken siehe Tabelle.

Dennoch gibt es von TV-Herstellern unabhängige Apps, die ebenfalls zufriedenstellende Leistungen aufweisen. Darunter AnyMote, die über Infrarot die Steuerung diverser Geräte zulässt. Eine Vielzahl an Smart-TVs von Marken wie LG, Sharp, Sony und Co. sind kompatibel sowie diverse Beamer, Set-Top-Boxen oder AV-Systeme. Mit mehr als 900.000 kompatiblen Geräten zählt AnyMote zu den anpassungsfähigsten Remote-Apps. Über WLAN und Bluetooth können ergänzend Dienste wie Amazon Fire TV bedient werden. Mitbewerber-App Smart TV Remote wurde zunächst nur für Samsung-Geräte konzipiert, steht inzwischen aber für nahezu alle Fernseher zur Verfügung. Vorausgesetzt es ist ein Infrarot-Sender vorhanden. Innerhalb der App erfreut die Erstellung von Senderlisten und die Steuerung von bis zu vier Geräten lässt kaum Wünsche offen. Sogar die Sony Smartwatch kann zur Fernbedienung umfunktioniert werden. "Die App kommuniziert mit Samsung-TVs vor dem Modelljahr 2014 über WLAN", fügt das Magazin androidpit.de in einem Ratgeber hinzu. Besonders angenehm: Wer bereit ist für Smart TV Remote ein bisschen Geld auszugeben, genießt eine App ohne störende Werbung.

Als beispielhafte Erklärung, haben wir ein Video von Vodafone Deutschland zur Einrichtung von mobilen Endgeräten als Fernbedienung für Samsung Smart-TVs integriert. Darin wird außerdem auf eine weitere Remote App hingewiesen:

<CENTER><iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/VNhEveIB2Yg" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></CENTER>

Nachfolgend haben wir eine Schnellübersicht mit einigen der bekanntesten Remote-Apps zusammengestellt:

App
Smartphone Smart TVs Hinweise
Smart TV Remote Android (ab 4.1 Samsung (Modelljahre vor 2011-2013), Infrarotfähige Handys können alle TV-Geräte steuern Funktioniert via WLAN / Infrarot. Über Infrarot sind bis zu vier Geräte steuerbar (z.B. auch Blu-ray-Player oder Receiver)
AnyMote Android (ab 4.0.3)
iOS (ab 8.0)
Samsung (Modelle nach 2014), Sharp, LG, Sony Dient zur Nutzung des Infrarot-Senders in Handys und zur Bedienung aller mit IR-Sender ausgestatteten Gerätschaften. Mit WLAN/Bluetooth ist Amazon Fire TV steuerbar.
LG TV Remote Android (ab 2.2)
iOS (ab 6.1)
LG (2012 oder später) Inklusive virtueller Programmzeitschrift. Apps für Netflix, Skype und Co. sind bequem aufrufbar.
Panasonic TV Remote 2 Android (ab 4.0)
iOS (ab 7.0)
Panasonic VIERA TV (2011/2012/2013/
2014/2015/2016)
Intuitive TV-Bedienung via WLAN.
Philips TV Remote Android (ab 4.0.3)
iOS (ab 4.3)
Philips Smart-TVs (2014 oder später) Mit TV-Programmführer. TV-Menü kann auf dem Handy durchforstet werden, ohne das TV-Programm zu unterbrechen.
Video & TV Sideview iOS (ab 8.0)
Android (ab 4.2)
Sony Die offizielle Sony-TV-App garantiert via WLAN einen störungsfreien Zugriff.
myTif iOS (ab 9.0) Samsung App funktioniert über WLAN und bietet interessante Features wie einstellbares Tastaturlayout, programmierbare Sender (unabhängig von den TV-Einstellungen) und individuell programmierbaren Tasten.


Fazit

Die Auswahl an Remote Apps ist groß, doch längst nicht alle Angebote überzeugen. Störungen, nervige Werbung und unübersichtliche Menüs sind nur einige der größten Probleme einiger Applikationen. Zwar ist es generell vorteilhaft Apps von entsprechenden Fernsehgeräteherstellern zu nutzen, doch abseits der internen Dienste sind die „myTifi“ und „Smart TV Remote“ für Samsung sowie „AnyMote“ für zusätzliche Smart-TV-Marken ratsam.

(Quelle der Fotos unter https://pixabay.com (Pexels ->iPhone, webandi ->Galaxy S5))