Originalansicht: WhatsApp: Nach Protesten kommt alte Status-Funktion zurück

Erst kürzlich wurde der neue WhatsApp-Status in die Messenger-App integriert. Doch statt Begeisterung ernteten die Entwickler sehr negatives Feedback. Nach enormen Protesten der Nutzer kehrt nun die alte WhatsApp-Status-Funktion zurück.


WhatsApp sollte mit dem neuen Status ein Stück moderner werden und ein ähnliches Format wie Snapchat bieten. Im neuen Status können GIFs, Videos und Bilder hinterlegt werden, die aber nach 24 Stunden automatisch wieder verschwinden. Zudem musste festgelegt werden, wer den Status sehen kann und wer nicht. Anscheinend war das den meisten Nutzern zu kompliziert oder mochten das Feature nicht. Nach einer Protestwelle kündigte das für 19 Milliarden US-Dollar von Facebook aufgekaufte Unternehmen an, den alten Status wieder zurückzubringen. Einen kompletten Rückzieher wollten die Kalifornier aber nicht machen. In Zukunft wird voraussichtlich die alte sowie die neue Status-Funktion zur Auswahl stehen. Nutzer können dann selbst entscheiden, welche Version sie verwenden wollen.