Originalansicht: Mehr als nur ein Smartphone? Essential Products und Ambient OS gegen alten Android-Trott?

Gestern wurde das Essential Phone von Andy Rubin vorgestellt, und es kann sich technisch durchaus mit den anderen aktuellen Flaggschiffen messen. Auch optisch weiß es sicher vielen zu gefallen und es bietet auch einige neue Ansätze, aber kein neues OS wie mancher spekulierte. Das neue OS könnte aber kommen, denn Andy Rubin will mit seinen Essential Products nicht nur ein essentielles Smartphone bringen, sondern auch Produkte mit Ambiente.


Das Essential Smartphone haben wir hier gestern vorgestellt. Wer sich die Homepage dazu aber genauer angesehen hat ist noch auf weitere interessante Schlagworte gestoßen, denn neben dem Essential Phone sieht man dort auch schon einen Reiter für Essential Home, und dieses wird nicht mit Android OS gesteuert, sondern mit dem sogenannten Ambient OS.


Mit einem Ambiente weist man ja auch eine auf eine besondere Art ansprechende Umgebung oder Stimmung hin, und diese will man scheinbar mit den Essential Produkten schaffen. So findet man auf der deutschen Version der Essential Homepage des Satz „Technik kann so wunderschön sein“. Das Essential Phone sieht ja auch schon elegant aus und passend dazu gibt sechs Essential Prinzipien von Andy Rubin.


  • Die Geräte sind Euer persönliches Eigentum. Wir werden Euch nicht zwingen etwas auf ihnen zu haben das Ihr nicht wollt.
  • Wir werden immer mit anderen zusammenarbeiten. Geschlossene Systeme sind zwiespältig und veraltet.
  • Hochwertige Materialien und Verarbeitung sollte nicht nur für mache Nutzer sein.
  • Geräte sollten nicht nach einem Jahr veraltet sein. Sie sollten sich mit dem Nutzer entwickeln.
  • Die Technologie sollte den User unterstützen, damit man mehr Zeit hat sein Leben zu genießen.
  • Einfach ist immer besser.



Bleibt nur abzuwarten, wie das Ganze umgesetzt wird. Das Essential Phone dürfte dann also ohne Bloatware und mit flotten Updates kommen? Essential Home will proaktiv helfen und der Datenschutz soll groß geschrieben werden. Die KI soll lokal gesteuert werde und somit sicherer sein, Apple plant dies mit einem eigenen KI Prozessor für Siri ja auch, aber es dürfte die Leistung oder Verständigung einschränken? Laut der Teaser auf der Webseite beherrscht sie auch Lokal alle wichtigen Funktionen, man sieht aber auch eine scheinbare Online-Suche…


Mit Ambient OS soll das ganze Zuhause ein Betriebssystem bekommen in dem sich alle Geräte gut und schnell verbinden und verstehen, und der User soll es auch leicht bedienen können. Scheinbar soll auch jeder User in der Lage sein für Essential Home programmieren zu dürfen. Das klingt sehr gut, aber ob es auch so gut klappt hängt natürlich von den ganzen Anbietern ab. Wenn die nicht gemäß den Regeln von Andy Rubin mitspielen wollen hat dieser am Ende ungewollt sein eigenes kleines Ökosystem. Was haltet Ihr von einem Zuhause mit Essential Products?


Meinung des Autors: Also ich mag ja virtuelle Assistenten, kann aber auch selber noch meine Lichtschalter bedienen. Ich bin gespannt was Andy Rubin mit seinen Essential Products wie dem Essential Phone und dem Essential Home zusammen mit Ambient OS auf Dauer schaffen wird. Von heute auf morgen wird sich da aber nichts tun und die Zeit wird zeigen ob andere Firmen auf den Zug mit aufspringen. Was meint Ihr?