Moin

Mit iOS 6 wird Apple nun Google aus der eigenen Karten App aussperren, man greift auf eigenes Material zurück, kooperiert mit zB TomTom...
Es sieht auch wirklich lecker aus, was Apple hier präsentiert, bleibt aber doch ein Aber am Ende.

Street View, Nahverkehrsinformationen...hier muß man eingestehen das Google einen Jahrelangen Vorsprung hat und diesen auch lange halten wird.
Da kommt man als iPhone / iPad User vielleicht doch erstmal an´s überlegen ob Apple´s bestreben nach Unabhängigkeit von anderen immer richtig ist.
(Jop, so meine Antwort auf diese Frage...bisher hat Apple es immer geschafft Anwendungen deutlich zu verbessern...auch wenn sie mit der Karten Anwendung sicher ein zwei Jahre brauchen werden)

Nun gibt es eine Wortmeldung von Jeff Huber, Senior Vice President (Comerce & Local at Google), auf seinem Google+ Profil...


Er spricht von einem "fantastischem Google Maps Experience" für iOS 6. Dies könnte darauf hin deuten das Google eine eigene iOS App mit Kartenanwendung bringen möchte.


Wie auch immer...
Seit man aus iOS ausgesperrt wurde zieht man bei Google offensichtlich die Reisleine. Die Kosten für Entwickler wurden jetzt drastisch reduziert, kosteten 1000 Zugriffe auf Goolge Kartendaten bisher 4$, so wurde der Preis hier nun auf 50 US Cent gesenkt.
Erst Anfang diesen Jahres wurde eine Berechnung für den Zugriff auf Google Kartenmaterial eingeführt, was neben Apple schon andere Unternehmen zur Abkehr von Google brachte, zB Forsquare arbeitet nun mit Material von Open Street Maps.

-Quelle-


Gruß