Sehr lange wurde über die Verzögerung der blauen Variante des Samsung Galaxy S3 nur spekuliert, wobei sich die Gerüchte um 500.000-600.000 vernichtete Backcover am hartnäckigsten zeigten.
Anscheinend lag man hier richtig:



-galaxy-tab-10-1-vergleich-apple-ipad-2-video.jpg



Der Seite Business Technology News zur Folge war Samsungs ehemaliger Chairman Choi Gee-Sung “Schuld” an der Verzögerung, indem er sehr kurzfristig entschieden hat, dass das Design des Samsung Galaxy S3 unbefriedigend sei. Nach dieser Entscheidung wurden 500.000 Akkudeckel eingestampft und erst 10 Tage vor dem Marktstart, auf dem Flug zum Schlichtungsgespräch mit Apple CEO Tim Cook segnete Gee-Sung die neue Farbe und das neue Design der Rückseite ab. Diese sehr kurzfristige Entscheidung hatte eine folgenschwere Verspätung zur Folge.

Zwar ist Samsung von der Nachfrage überrascht – wobei wenn man ehrlich ist Mitbewerber Abseits des HTC One X und des iPhone 4s fehlen – trotzdem könnte die Verzögerung bei dem blauen Samsung Galaxy S3 und die noch andauernden Verspätungen des Zubehörs Samsung zwei Millionen Bestellungen gekostet haben.

Was an dieser Prognose dran ist, muss sich erst noch zeigen – einige Analysten gehen von weniger Verkäufen im zweiten Quartal, dafür aber von Rekordverkäufen in Q3 aus, sollten sich aber die 10 Millionen verkauften Einheiten bewahrheiten, dürfte bereits das zweite Quartal einen neuen Rekord für Samsung bedeuten.

Quelle