Nachdem das Galaxy S3 mittlerweile ja endlich erschienen ist, die Gerüchteküche bezüglich dieses Gerätes logischerweise (quasi) geschlossen wurde, gibt es jetzt neue Gerüchte ein weiteres beliebtes Samsung-Gerät betreffend: Der Nachfolger des Galaxy Note soll diesen Gerüchten zufolge auf der IFA – natürlich mit ordentlich aufgestockter Hardware - vorgestellt werden.
Nun tauchen nach und nach die ersten Infos und Details zum Nachfolger des originalen 5,3 Zoll-Phablets: Das Samsung Galaxy Note 2 soll demnach im Oktober veröffentlicht werden und ein noch größeres Display als der Vorgänger besitzen.


-android-jelly-bean-4-1-logo.jpg



Das Samsung Galaxy Note hat sich aller Skeptiker zum Trotz zum Erfolgsgerät entwickelt und wurde bereits 7 Millionen Mal verkauft. Da ist es nicht besonders überraschend, dass Samsung bereits an einem Nachfolger zum ersten Phablet bastelt: Dieses soll ersten Angaben zufolge ein 5,5 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Pixel besitzen – das ergibt eine Pixeldichte von 360 dpi. Als Prozessor wird ein Dual Core Exynos 5250 verbaut, der dank seiner Cortex A15-Kerne sowie der 32 Nanometer Bauweise ausreichend Leistung mit sich bringen und zudem sehr energieeffizient sein dürfte. Des Weiteren soll das Galaxy Note 2 über 1,5 GB RAM verfügen.


-note2blue.jpg



Das Design des Galaxy Note 2 wird sich stark am Samsung Galaxy S3 orientieren – bei obigen Foto handelt es sich allerdings nur um ein Mockup. Aber auch Software-seitig wird das Galaxy Note einige Features wie S Voice, S Beam oder Smartstay vom SGS3 übernehmen. Die Kamera soll erneut über 8 Megapixel, dafür aber einen verbesserten Bildsensor verfügen. Die internationale Version soll zudem flächendeckend mit LTE-Funktionalität ausgeliefert werden – bleibt nur zu hoffen, dass die Mobilfunkanbieter ihre LTE-Netze bis dahin ebenfalls flächendeckend ausgebaut haben.


-note2white.jpg



Das Galaxy Note 2 soll im Oktober auf den Markt kommen, wobei dieser Termin bisher nicht offiziell bestätigt ist und sich dementsprechend noch ändern kann. Wir wären aber nicht sonderlich überrascht, wenn Samsung das Phablet erneut auf der IFA der Weltöffentlichkeit präsentieren würde.

Bilder gibt es bisher noch keine (mit den ersten verschwommenen Leaks darf man wohl bald rechnen), nur ein erstes Mockup (siehe oben), das in etwa wie ein aufgeblasenes Galaxy S3 aussieht.

Quelle