Nachdem sich Apple beim European Telecommunications Standards Institute (ETSI) vor einigen Monaten mit dem Entwurf zu einem neuen SIM Karten Format durchsetzen konnte gibt es jetzt Berichte das europäische Provider begonnen haben sich mit Nano SIM Karten einzudecken. Als Grund wird das kommende iPhone 5 benannt.


Financial Times (via MacRumors) berichtet aktuell von größeren Bestellungen europäischer Provider bei den Herstellern der neuen SIM Karten. Laut Quellen der Financial Times haben die Provider begonnen Millionen der neuen Karten auf Vorrat zu deponieren.
Dies, obwohl es noch nicht sicher ist das Apple beim kommenden iPhone auf die Nano SIM Karte setzen wird.

Ziel der Bevorratung soll sein ähnliche Lieferengpässe, wie seiner Zeit beim iPhone 4 und der Micro SIM Karte, zu vermeiden. Zum Start des iPhone 4 waren die Provider schlicht in keiner Weise auf den damals neunen Standard der Micro SIM und die starke Nachfrage zum iPhone 4 vorbereitet...aus diesen Fehlern will man nun gelernt haben.