Samsung wird in diesem Jahr keine neuen Bada-Smartphones vorstellen. Auch erste Tizen-Smartphones werden nicht mehr dieses Jahr kommen. Samsung will sich vor allem auf Android und Windows Phone 8 konzentrieren.

Samsung verzichtet auf Bada - Tizen auf billigeren Smartphones-images.jpg


In diesem Jahr werden von Samsung keine neuen auf Linux-basierten Betriebssystem Bada-Smartphones mehr erscheinen. Samsung wird 2012 auch kein Tizen-Smartphone vorstellen.
Anstelle von Bada wird auf günstigen Smartphones aus dem Hause Samsung in Zukunft der MeeGo-Nachfolger Tizen vorinstalliert sein. Bereits in den letzten Monaten wurde immer deutlicher, dass Samsung sich von Bada distanziert. Die Entwicklung ist laut SamMobile bereits eingestellt worden.


Samsung verzichtet auf Bada - Tizen auf billigeren Smartphones-tizen_01.jpg



Im Jahr 2012 werden von Samsung keine weiteren günstigen Smartphones auf Bada- oder Tizen-Basis veröffentlicht werden. Stattdessen kümmere sich das Unternehmen vermehrt um Geräte mit Android und Windows Phone 8. Angeblich sei die Einführung von neuen Mobiltelefonen unter Tizen vollständig auf 2013 verschoben.
Dennoch sind die ersten Entwickler-Geräte verteilt worden, die unter Tizen 1.0 arbeiten. Es soll anscheinend zu wenig Werkzeuge zur Entwicklung von Tizen geben, insgesamt sei dadurch die Arbeit an Tizen beeinflusst geraten.


Samsung verzichtet auf Bada - Tizen auf billigeren Smartphones-samsung-bada-logo.jpg



Vor einem Jahr hatte Samsung zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin drei neue Bada-Smartphones vorgestellt, seitdem keine mehr.
Die Bada-Plattform wurde von Samsung entwickelt und wird derzeit von keinem anderen Smartphonehersteller verwendet. Somit ist Samsung der einzige Anbieter von Bada-Geräten. Auf dem Weltmarkt hat Bada eine ähnlich geringe Verbreitung wie Microsofts Windows-Phone-Plattform. Im Unterschied zu Bada gibt es Windows-Phone-Geräte von mehreren Herstellern.

Zudem wird Samsung in diesem Jahr kein Tizen-Smartphone vorstellen. Bis zuletzt wurde gemunkelt, dass Samsung ein Tizen-Smartphone im zweiten Halbjahr 2012 zeigen wird. Erst im Jahr 2013 will Samsung ein erstes Tizen-Smartphone zeigen. Neben Samsung wollte HTC noch in diesem Jahr ein Tizen-Smartphone vorstellen. Neue Angaben dazu gibt es aber bisher nicht.

Das Betriebssystem Tizen ist die Vereinigung der Limo-Plattform von Samsung mit dem Linux-System Meego, das von Intel und Nokia initiiert wurde. Seit Mai 2012 ist die erste stabile Version des Systems Tizen 1.0 verfügbar, nähere Infos bezüglich Tizen sind auf der Entwickler/Hersteller-Seite zu finden: https://www.tizen.org/ und hier: Tizen

Im Smartphone-Segment will sich Samsung vor allem auf Android und Windows Phone konzentrieren. Samsung will die Marktführerschaft im Android-Segment erweitern und im Windows-Phone-Bereich vor allem von Nokia Marktanteile zurückgewinnen. Im zweiten Quartal 2012 war die Mehrheit der verkauften Windows-Phone-Smartphones von Nokia. Von 5,1 Millionen verkauften Geräten entfielen 4 Millionen auf die Lumia-Modelle von Nokia.


Quellen: KLICK und KLICK