Heute berichteten Wir über einen recht brisanten Fall, denn Google wollte angeblich Acer die Lizenz für Android entziehen, wenn Acer ein Gerät mit dem Aliyun OS in China auf den Markt bringt: Google droht Acer angeblich mit Beendigung der Zusammenarbeit
Erst war man der Meinung, dass Google unberechtigt droht, was dem Wettbewerb und letztlich der Kundschaft nicht gut tut, doch es scheint so, dass Acer mit so einem Smartphones gezeichnete Vereinbarungen brechen würde, was natürlich falsch wäre. Google gab nun ein sehr erklärendes Statement zu dem Vorfall ab.




Google hat jetzt auf die Anschuldigungen geantwortet.
Wie Android-Chefentwickler Andy Rubin im offiziellen Google-Blog erklärt, erklären sich die Mitglieder der Open Handset Alliance (OHA) mit ihrem Eintritt in den Verband einverstanden, "die Android-Plattform zu unterstützen und weiter zu entwickeln, nicht jedoch inkompatible Versionen." Die Kompatibilität sei Kern des Android-Ökosystems und sichere eine konsistente Erfahrung für Entwickler, Hersteller und Verbraucher, zitiert das Technik-Blog The Verge außerdem aus einem Statement des Konzerns. Inkompatible Versionen schwächten dagegen das Ökosystem. Den Mitgliedern der (OHA) stehe es jedoch frei, Geräte mit konkurrierenden Betriebssystemen weiterhin auf den Markt zu bringen.




Beim Aliyun OS handelt es sich angeblich um eine Variante des Android-Betriebssystems, und damit inkompatibel, das jedoch nicht von Google zertifiziert ist und deshalb keinen Zugang zu den wichtigsten Google-Diensten wie Maps oder den Play Store bietet. Solche Android-Versionen schadeten Googles mobilem Betriebssystem. Statt auf Apps setzt der Entwickler Alibaba statt dessen auf das Internet und sogenannte Web-Apps. Der Online-Marktplatz-Anbieter kündigte Aliyun als das Android für China an. Wie viel Android jedoch wirklich in der Alibaba-Plattform steckt, ist allerdings unklar.

Kompatibilität sei ein Kernelement des Android-Ökosystems und ermögliche ein einheitliches Erlebnis für Entwickler, Hersteller und Nutzer, erklärte Google dem US-Angebot Cnet. "Nichtkompatible Versionen von Android wie Aliyun schwächen das Ökosystem."

Warum hat Google ein Problem damit, dass Acer sich an der Entwicklung und Verbreitung des eines anderen mobilen OS beteiligt?
Das Problem ist hierbei nicht, dass sich Mitglieder der Open Handset Allience mit anderen mobilen OS betätigen, ganz im Gegenteil, Google begrüßt dieses Engagement sogar. Schwierig wird die Sache eben bei Betriebssystemen, die auf Android basieren. Zwar nutzt Amazon auch Android als Grundlage für die Kindle Fire-Serie, aber Amazon ist nicht Mitglied der OHA und kann daher mit Android machen was es möchte. Acer dagegen ist Mitglied der OHA und hat sich dadurch dazu verpflichtet, eine Android-Version zu bauen und keine inkompatiblen Versionen zu unterstützen.

Aliyun OS ist ein mobiles Betriebssystem, das das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba entwickelt hat. Es basiert auf Linux und setzt auf Cloud-Computing - alle Anwendungen für Aliyun OS laufen in der Cloud. Smartphones mit dem Betriebssystem gibt es derzeit nur in Asien.


Quellen: Klick oder Klick oder Klick