Bereits zum dritten Mal hat sich Microsoft mit einer Patentklage vor einem deutschen Gericht gegen Motorola durchgesetzt.

Microsoft gewinnt erneut Rechtsstreit gegen Motorola-logo_microsoft.png

Inhalt der aktuellen Klage ist ein Europäisches Patent, welches allen Anwendungen Eingabemethoden wie eine virtuelle Tatstatur auf einem Touchscreen oder Spracheingabe zur Verfügung stellt, die so genannte "Soft input panel system and method", welche von nahezu allen aktuellen Smartphones genutzt werden dürfte. Microsoft kann jetzt gegen eine Hinterlegung von 75 Millionen Euro ein vorläufiges Verkaufsverbot gegen alle Motorola-Geräte erwirken, auf denen das Patent genutzt wird.

Quelle: heise.de