Der US-Konzern Hewlett Packard (HP) hat nun, seinem eigenen Zeitplan folgend die Version 1.0 von "Open webOS" unter der Apache Licence 2.0 veröffentlicht.


HP's Open webOS 1.0 fertiggestellt-ipad-galaxy-tab-10-vergleich-1.jpg



Mit dem Release der Version 1.0 von "Open webOS" wie es nun heißt, wurden alle zuvor geschlossenen Software Anteile durch freie Implementierungen ersetzt und auf einen aktuelleren Stand gebracht. Neben dem System stehen auch die wichtigsten Kern-Anwendungen bereit, darunter eine E-Mail, Kalender oder auch Kontakte App.
Auch das JavaScript Framework Enyo2, welches der App-Entwicklung dient, erschien in finaler Version. Der gesamte Quellcode wurde auf GitHub bereit gestellt und könnte nun auf verschiedene Geräte portiert werden, jedoch nicht auf bisherige webOS Geräte, da diese teilweise proprietäre Software voraussetzen, und sie nicht zum Linux Kernel 3.3 kompatibel sind. Dafür, dass Open WebOS auf den alten HP-Geräten läuft, will das WebOS Ports Team sorgen, das auf Basis der WebOS Community Edition bereits Erweiterungen für das TouchPad herausgebracht hat. Anders als Winston zeigen sie in einem YouTube-Video auch einen frühen Open-WebOS-Port auf ein Mobilgerät, das Galaxy Nexus.




Die Entwicklung soll damit aber nicht eingestellt werden, sondern es sind noch einige Verbesserungen geplant. Vor allem will man in künftigen Versionen den Open webOS Unterbau durch Qt5, WebKit2, neue Bluetooth und Netzwerksoftware sowie einer verbesserten Rendering Engine modernisieren und leistungsfähiger machen.




Samals hatte HP die kleine Firma Palm und deren webOS Betriebssystem für ganze 1,5 Milliarden aufgekauft.
Eigentlich war der Plan damit selbst im Smartphone, Tablet und PC Markt durchzustarten - mit webOS als Plattform. Nachdem sich die HP Geräte, z.B. HP Pre3 und HP TouchPad eher schlecht verkauften, stieg HP wieder aus und legte seine Pläne auf Eis. Kurze Zeit später wurde dann mitgeteilt, dass man das Betriebssystem webOS zu OpenSource machen werde, um es dann mehr oder weniger in die Hände der Community zu legen. Mit Open webOS 1.0 ist dieser Schritt jetzt vollzogen.

Alle Informationen, Dokumentationen und weiteres gibt es auf der Projektseite


Quellen: Klick und Klick