LTE ist gerade erst auf dem Markt eingeführt, da werden bereits die Weichen für 5G gestellt.

Neuer Mobilfunkstandard 5G kommt 2020-lte-logo.jpg

Um den neuen Mobilfunkstandard 4G nutzen zu können, muss man bislang tief in die Tasche greifen. Über kurz oder lang, wenn das LTE-Netz weitgehend geschlossen ist und die Provider richtig in den Preiskampf einsteigen, wird die Nutzung günstiger werden. Die Forschung ist hingegen schon einen Schritt weiter: Die BBC hat für Großbritannien erste Einblicke in den Forschungsstand des LTE-Nachfolgers gegeben.

Geklärt wurden bislang jedoch nur Fragen der ersten Finanzierung. So erhielt die Surrey Universität einen Finanzspritze von 35 Millionen Pfund zur Einrichtung eines 5G Innovation Centers, die Arbeit daran hat laut Prof. Rahim Tafozolli bereits begonnen. “Die Grenzen zwischen mobiler Kommunikation und dem Internet verschwimmen, die fünfte Generation wird Internet zum Mitnehmen sein”, sagte er der BBC, und fährt fort: “4G ist für uns ein alter Hut, wir haben schon vor zehn Jahren mit der Arbeit an 4G begonnen.”

“Jedes Jahr verdoppelt sich der Traffic, ohne dass die Kapazitäten im gleichen Tempo ausgebaut worden wären. Wir müssen also eine Technologie entwickeln, die, trotz des begrenzten Radio Spektrums, diesen Anstieg bewältigen kann”, gab er weiter zu Protokoll. Die neue Technologie müsse zudem energieefizienter und kostengünstiger sein. “Was wir haben, ist gut für die nächsten zehn Jahre”, sagt Tafozolli. Mit der Einführung von 5G ist ihm zufolge im Jahr 2020 zu rechnen.


Quelle: Klick