Mal wieder waren die Mitarbeiter von ifixit.com extrem schnell und haben das neue iPad mini bereits dem so genannten Teardown unterzogen. Das Urteil in Bezug auf die Reparaturfreundlichkeit fällt dabei durchaus negativ aus


Im Inneren des neuen kleinen iPad-Ablegers fanden die Schrauber der US-amerikanischen Homepage neben dem bekannten Apple-A5-Prozessor mit 512 MB RAM Komponenten von Broadcom, Hynix, Fairchild und zur eigenen Überraschung ein Display von Samsung. Die Demontage des iPad mini erwies sich jedoch als schwierig. So mussten diverse kleine Schrauben und Klebeverbindungen überwunden werden, um das kleine Tablet auseinander zu bekommen. Kritik gab es aber auch für den fest verlöteten Lightning-Anschluss, der einen Austausch teuer werden lässt. All das beschert dem iPad mini lediglich 2 von 10 möglichen Punkten bei der Reparaturfreundlichkeit, und das obwohl der Akku dank einer Steckverbindung und auch das Deckglas sowie das Display einfach getauscht werden können.

Quelle und Bildquelle: ifixit.com