Sowohl das neue Motorola RAZR i als auch das RAZR HD werden ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten, das gab der Hersteller nun bekannt. Andere Modelle müssen auf das Jelly Bean-Update leider verzichten.


Entsprechendes wurde auf der Firmen-Webseite bekannt gegeben, berichtet Chip.de. So sollen die beiden Modelle Motorola RAZR i und RAZR HD ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten. Der Zeitpunkt des Updates ist aber noch nicht genannt worden. Schlechter sieht es da für Besitzer eines älteren RAZR-Modells aus. Laut Motorola werden diese Geräte maximal auf Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich gebracht.

So wird etwa das Motorola RAZR nicht auf die Android-Version 4.1 Jelly Bean geupdatet werden. Will man dennoch in den Genuss von Project Butter oder Google Now kommen, so bleibt letztlich nur der Weg über sogenannte Custom ROMs. Obwohl Motorola nun seine Update-Pläne bekannt gab, sind noch keine Informationen verfügbar, ob und wann das Update auf Android 4.2 kommen wird.

Bildquelle: Hersteller